Seite 1 von 1

MindForger Markdown-Editor 1.49

Verfasst: 17.09.19, 19:32
von msel
Lizenz: Open-Source
Sprache: Englisch
Unterstützte Betriebssystem: Windows, Linux, MacOS
Homepage: https://www.mindforger.com
Download Windows-Version: https://github.com/dvorka/mindforger/releases
Git-Hub:
https://github.com/dvorka/mindforger
https://github.com/dvorka/mindforger-repository
Projekte, die mit MindForge erstellt wurden: https://github.com/dvorka/awesome-markdown-repositories

Bei MindForger handelt es sich um einen Markdown-Editor, der auf verschiedenen Plattformen läuft. Im Gegensatz zu anderen Markdown-Editoren bietet MindForger eine besondere Übersicht an. Bei MindForger sind sogenannte Notebooks Markdown-Dateien. Innerhalb so eines Notebooks können dann verschiedene Notes erstellt werden, die jeweils eine Überschrift innerhalb der Notebook Markdown-Datei bilden. So erhält man eine sehr gute Übersicht über umfangreiche Markdown-Dateien.
Unterstützt werden folgende Funktionen:
- Mathematikdarstellung (MathJax)
- Source-Code Highlightning
- Mermaid-Diagramm-Unterstützung
Es ist möglich, die Dateien (Notebooks) und Notes untereinander zu verlinken. Außerdem können Notebooks und Notes mit zusätzlichen Tags versehen werden. Das Programm bietet auch die Möglichkeit der Auto-Verlinkung an und zeigt, welche Notes miteinander in Beziehung stehen können.
Es können verschiedene Vorlagen für die Notebooks ausgewählt werden (natürlich auch eigene erstellt) und es können auch Aufgaben (Goals) verwaltet werden. Dazu gibt es auch eine Eisenhower-Graphik-Darstellung.
Die Beziehungen zwischen Notebooks und Notes können außerdem über den Knowledge Graph Navigator betrachtet werden.
Die Bezeichnung der Menüpunkte im Programm ist etwas gewöhnungsbedürftig. So wird das Programm z. B. über den Menüpunkt Mind | Adapt konfiguriert. Aber es gibt eine sehr gute Hilfe zum Programm, wo die vielen Funktionen erklärt werden. Diese wird beim ersten Start des Programms als ein MindForger-Repository mit Beispieldateien angelegt. Weitere Repositories können jederzeit angelegt werden und es können auch einzelne Markdown-Dateien geöffnet werden, die nicht in einem solchen MindForge-Repository liegen.
Die Markdown-Formatierungen in den Dateien entsprechen Standardformaten von Markdown, so dass man Dateien, die mit dem MindForger erstellt wurden, jederzeit auch mit einem anderen Markdown-Editor betrachten kann (z. B. VSCodium mit Markdown-Erweiterungen).