Welchen Audioplayer nutzt ihr überwiegend?

CD-Ripper, MP3-Encoder/-Player, sonstige Formate, Audioeditoren, etc.

Moderatoren: Jean, Gordon 4.0, Moderatoren

Welchen Audioplayer nutzt ihr überwiegend?

Winamp
27
15%
Windows Media Player
12
7%
Itunes
4
2%
Foobar
46
26%
1by1
21
12%
MusicCube
0
Keine Stimmen
CoolPlayer
2
1%
Evil Player
0
Keine Stimmen
AimP
24
14%
aTunes
0
Keine Stimmen
SoundBase
2
1%
MediaMonkey
10
6%
Jaangle (ehemals TeenSpirit)
0
Keine Stimmen
anderer Player (bitte nennen)
27
15%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 175

Rainer Zufall
Beiträge: 617
Registriert: 29.01.02, 15:47
Hat sich bedankt: 23 Mal

Beitrag von Rainer Zufall » 29.06.09, 8:06

1by1 - einfach, übersichtlich, schnell und (für mich) guter Klang
auch für flac, ogg etc.

Gruss
Rainer
Zuletzt geändert von Rainer Zufall am 05.03.12, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.

dreas
Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 03.11.06, 15:17
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von dreas » 29.06.09, 21:09

Ich bin mittlerweile bei MusicBee gelandet, hat bei mir musikCube abgelöst und erinnert irgendwie auch stark an diesen Player, dessen zweite Version leider immer noch auf sich warten lässt.

Benutzeravatar
zorro72
Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 25.03.05, 19:31

Beitrag von zorro72 » 29.06.09, 21:43

1by1 - in Langzeitstudie betrachtet mein Audioplayer (mit WinAmp-Plugins für praktisch jedes Format geeignet)

...zu Radiohören XMPlay, RadioShure und Xion (je nach Laune und egal, weil alles portabel)
...manchmal, wenn ich die Muse für Playlists habe, dann immer noch WinAmp 2.91 - herrlich die Visualisierungen, göttlich die Skins, toll der Klang, problemlos die Portabilität (die winamp.ini im WIN-Verzeichnis tut nicht wirklich weh)

..und wenn ich total in Musik versinke seit neuestem "Jaangle" - ehemals "TeenSpirit", da man damit so herrlich bequem und selbstbestimmend diverse Zusatzinformationen zur Musik abrufen und speichern kann - und portabel ist der Krempel auch!

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1870
Registriert: 07.12.03, 4:54
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von ^L^ » 30.06.09, 9:30

[efb]JetAudio[/efb] ein einzigartiger Allrounder: Wecker, Radiorecorder, Brenner, Tagger usw. :tipp:
www.woxikon.de Übersetzungen Synonyme Reime Abkürzungen 13 Sprachen | ^L^ http://www.denkforum.at/find-new/posts

Smoke Screen
Beiträge: 27
Registriert: 27.04.03, 2:56

Beitrag von Smoke Screen » 30.06.09, 21:30

Nutze immer noch den nicht mehr länger gepflegten Apolloplayer.

Rainer Zufall
Beiträge: 617
Registriert: 29.01.02, 15:47
Hat sich bedankt: 23 Mal

Beitrag von Rainer Zufall » 01.07.09, 10:15

danke, zorro72 - auf Dein Posting habe ich mir das PluginPack für den 1by1 heruntergeladen.
Damit wird sich die Benutzung des 1by1 um ein Vielfaches erhöhen :mrgreen:

Gruss
Rainer

hubutz
Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 20.12.06, 8:06
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von hubutz » 02.07.09, 11:19

ich bin mittlerweile auch bei MusicBee angekommen - gerade dne AutoDJ find ich nett :o

m.s
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 21.04.05, 21:44
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von m.s » 06.09.09, 19:40

iTunes, weils am besten mit dem iPod zusammenarbeitet. Davor hab ich lange foobar benutzt, den ich heute noch zum Umkonvertieren und Zusammenfassen von Hörbüchern benutze und nach wie vor von dessen Fähigkeiten begeistert bin.

Benutzeravatar
Tarvin
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 14
Registriert: 06.12.03, 10:14
Hat sich bedankt: 4 Mal

Beitrag von Tarvin » 06.09.09, 21:04


Benutzeravatar
McStarfighter
Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: 15.06.06, 12:16
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von McStarfighter » 06.09.09, 21:54

foobar, denn den kann ich im Systray lassen und habe ihn so im Autostart. Eine super bequeme Sache ...
Das ist so, als wenn er garnicht da wäre ... Die Musik spielt quasi von alleine ...

Benutzeravatar
ojdo
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 10.11.08, 0:34

Beitrag von ojdo » 06.09.09, 22:49

Ebenfalls foobar2000. Ist flexibel vom kleinen Tray-Player bis hin zur flexibelsten und mächtigsten Medienbibliothek mit Verzeichnisüberwachung. Lässt einem bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche alle Freiheiten.

Benutzeravatar
rothom
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 08.08.04, 18:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von rothom » 07.09.09, 18:42

Seit Jahren foobar2000. Klein, schnell, mächtig.

Gruß
rothom

Benutzeravatar
sluggish
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 11.09.07, 10:33
Hat sich bedankt: 7 Mal

Beitrag von sluggish » 07.09.09, 20:41

Mag das Gefrickel mit Playlists nicht und deshalb nehme ich 1by1. Von der GUI kriegt man zwar Augenkrebs und es gibt keine deutsche Übersetzung aber das einfache Abspielen von Ordnern ist simpel und praktisch.

Kennt jemand einen benutzerfreundlicheren Player der auch Ordner abspielen kann (nicht FLV den habe ich wegen der ewigen Bugs satt)?
sozialethisch desorientiert

CWagner
Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 25.11.05, 0:16

Beitrag von CWagner » 08.09.09, 17:16

Hatte mal die MediaMonkey 2.x Freeware und war dann so begeistert, dass ich die Lifetime Lizenz gekauft habe:)
Seitdem nie zurückgeschaut :)

Allerdings ist die Audioplayer Funktion eher sekundär, die Verwaltung ist es, worauf es mir ankommt:)
Streit ist ein hartes Wort - nennen wir es eine Diskussion über Interpretationsspielräume. -- Jean

fiespferd
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 02.02.07, 19:15

Beitrag von fiespferd » 01.12.09, 16:42

Seit einer Weile VLC,vorher Winamp
createur de malheur

Benutzeravatar
der_floh
Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 21.11.06, 14:04

Beitrag von der_floh » 02.01.10, 20:02

nachdem ich meine foobar2000 config verloren habe (bzw. nicht dran gedacht habe sie zu sichern...*ärger, ärger*), habe ich wieder bisschen was durchprobiert, xmplay, aimp, aber am Ende brauche ich doch etwas mit ner vernünftigen Bibliothek und Ratings und Lyrics und Cover usw. sind auch nett. Also ist es jetzt gerade MusicBee.

Edit: Mit Playlisten hantieren war dann doch nicht praktisch für mich. Jetzt bin ich wieder bei foobar2000.
Zuletzt geändert von der_floh am 02.02.10, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.

praetor
Beiträge: 32
Registriert: 21.04.02, 16:05

Beitrag von praetor » 03.01.10, 19:15

Ich nutze auch den VLC media player.

Gruß
praetor

wr975
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: 17.06.05, 14:44
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von wr975 » 04.01.10, 16:15

Ich nutze schon ewig Winamp (light). Klein, fein... In anderen Playern fand ich nie Ersatz für meine Plugins. Ich mag keine Medienbibliotheken, sondern bevorzuge AlbumList mit einer Auflistung nach Pfad. Playlistensteuerung über Netzwerk (NGWinamp) macht Spaß in der Arbeit. Automatisches Pausieren und Weiterspielen bei Abmeldung/Anmeldung ist Pflicht in einer Mehrbenutzerumgebung (natürlich mit benutzerspezifischen Plugins, Einstellungen und Playlist) und dann noch CDArtDisplay als Eye Candy/Toaster.

berlinshark
Einsteiger
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.12, 17:27

Re: Welchen Audioplayer nutzt ihr überwiegend?

Beitrag von berlinshark » 05.03.12, 12:56

also ich würde hunderpro oben noch den VLC player dazumischen. glaueb da hat man echt viele die dafür stimmen würde (natürlich jetzt nicht nachtragen, weil das die umfrage verfälschen würde) aber ich nutze den auf alle fälle! genauso wie mehrere andere über mir! :)

Beissmich
Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 05.03.05, 21:56
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Welchen Audioplayer nutzt ihr überwiegend?

Beitrag von Beissmich » 05.03.12, 17:08

Ich habe lange Jahre, praktisch seit es existiert, Winamp benutzt, dann kurz Aimp und mich dann durch die Umfrage hier im Forum ermutigen lassen, Foobar auszuprobieren und mich wirklich ein wenig damit zu beschäftigen. Denn es sieht im ersten Moment weniger einfach aus, als Winamp und co. Das war vor einem halben Jahr. Seit dem benutze ich nur noch Foobar. Ich brauchte drei Tage, bis ich mich in Foobar so gut zurecht fand, wie in Winamp. Das war die Einstiegshürde, wegen der ich so lange gebraucht habe, um zu Foobar zu finden.

Auch wegen des Winamp-DSP-Plugins "Enhancer" habe ich lange an Winamp festgehalten. Bis ich heraus fand, dass Winamp DSP Plugins auch in Foobar funktionieren, sobald ich das entsprechende Foobar-Plugin installiere.

Es ist, wie beim Photoshop. Als ich 2000/2001 nebenher mit "ULead Photo Impact" mit der Bildbearbeitung anfinde, sagte mir eine Kollegin, ich könne gleich auf den Photoshop wechseln. Er sieht nur komplizierter aus, ist es aber nicht, und früher oder später würde ich es sowieso tun und mich über die verschwendete Zeit ärgern, die ich in ein Programm investiert hätte, das ich nie wieder anfassen würde. Recht sollte sie bekommen.

Antworten