SystemRescueCd v. 5.3.2

Programme, um Daten zu sichern und gelöschte Daten wiederherzustellen

Moderatoren: Jean, Gordon 4.0, Moderatoren

Ein lieber Gast

SystemRescueCd v. 5.3.2

Beitrag von Ein lieber Gast » 05.02.04, 12:05

Name: SystemRescueCd
Version: 0.2.10: stable
Grösse: 99MB
Homepage: http://www.sysresccd.org/
Downloadlink: http://prdownloads.sourceforge.net/syst ... o?download
Screenshot: http://www.sysresccd.org/screenshots.en.php
Beschreibung:
Description: SystemRescueCd is a linux system on a bootable cdrom for repairing your system and your data after a crash. It also aims to provide an easy way to carry out admin tasks on your computer, such as creating and editing the partitions of the hard disk. It contains a lot of system utilities (parted, partimage, fstools, ...) and basic ones (editors, midnight commander, network tools). It aims to be very easy to use: just boot from the cdrom, and you can do everything. The kernel of the system supports most important file systems (ext2/ext3, reiserfs, xfs, jfs, vfat, ntfs, iso9660), and network ones (samba and nfs).

Here are the main system tools:
GNU Parted is the best tool for editing your disk partitions under linux
QtParted is a Partition Magic clone for Linux.
Partimage is a Ghost/Drive-image clone for Linux
File systems tools (e2fsprogs, reiserfsprogs, xfsprogs, jfsutils, ntfsprogs, dosfstools): they allow you to format, resize, debug an existing partition of your hard disk
Sfdisk allows you to backup and restore your partition table

Benutzeravatar
Freewilli
Beiträge: 219
Registriert: 01.12.02, 10:58
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Freewilli » 18.09.04, 9:58

aktuell: SystemRescueCd 0.2.15 (110 MB)

dl: http://prdownloads.sourceforge.net/syst ... o?download
* Updated the kernel to Linux-2.4.27
* Added missing LVM tools (Volume Manager tools)
* Added Oscar (build an advanced customized disc)
* Updated Samba to 3.0.5
* Module "cpqarray" loaded if required
* Module "cpqarray" loaded if required
* Updated ClamAv to 0.75.1
* Updated Memtest86+ bootdisk to 1.20
* Added bootdisk "Offline NT Password and registry editor"
* Fixed a keyboard problem
* Fixed a problem in the partimage-ssl package
* Added mdadm (Software RAID administrator program)
* Added sleuthkit (file system and media management forensic analysis tools)
* Added rzip (compression program for large files)
* Udded udpcast (allows mulitcast transfers)
* Many minor updates

Benutzeravatar
eyebex
Beiträge: 1123
Registriert: 03.09.02, 13:28
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von eyebex » 02.03.06, 13:50

SystemRescueCd 0.2.17 ist da:
http://www.sysresccd.org/Changes-x86
Wir werden alle störben!1!!

Benutzeravatar
rothom
Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 08.08.04, 18:10
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von rothom » 10.05.06, 18:50

0.2.19 vom 01.05.2006 ist aktuell.

Changelog:
- Updated the kernel to Linux-2.6.16.10
- Option to boot sysresccd from harddisk
- Fixed boot problems for SCSI cdrom
- Fixed problems with cdcache
- Updated ntfsprogs to 1.13.0
- Updated Oscar scripts
- Updated the manual
- Added rsnapshot

Benutzeravatar
Freewilli
Beiträge: 219
Registriert: 01.12.02, 10:58
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Freewilli » 24.03.07, 9:47


hylli
Mitglied
Beiträge: 1764
Registriert: 05.04.06, 13:56
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von hylli » 24.03.07, 12:40

Version ist 0.3.4

Hylli ;)

kaib
Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 14.03.05, 9:56
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von kaib » 09.10.07, 22:43

Aktuelle Version: 0.4

Wichtigste Änderungen:
* PXE Network booting
* Support for amd64/em64t architecture (x86-64bits processors)
* Support the the sparc architecture (Sun architecture)
Mehr im kompletten Changelog.

RoadRunner
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 22.01.05, 18:49

Beitrag von RoadRunner » 29.01.08, 21:59

Aktuell ist Version 0.4.3 vom 21.01.08.

Changelog: http://www.sysresccd.org/Changes-x86

Benutzeravatar
eyebex
Beiträge: 1123
Registriert: 03.09.02, 13:28
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von eyebex » 30.01.08, 9:47

Zur Info (bitte ggf. in den Titel-Post aufnehmen): SystemRescueCd basiert auf Gentoo! :-)
Wir werden alle störben!1!!

ArpO
Beiträge: 50
Registriert: 04.09.01, 0:24

Beitrag von ArpO » 30.01.08, 11:03

ist doch sch*** egal auf was ne boot cd basiert, hauptsache sie funktioniert!

Benutzeravatar
eyebex
Beiträge: 1123
Registriert: 03.09.02, 13:28
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von eyebex » 30.01.08, 11:11

Was für ein netter Tonfall! Newbies eben ...

Ja, klar für den gemeinen User ist das wohl egal. Wer sich aber auch nur ein bisschen für die Technik dahinter interessiert, weil mal von den verwendeten "Zutaten" oftmals auf die Qualität der Software schließen kann (wenn die verwendete Grundlage schon rotte ist, wird die Software kaum super sein), den wird das schon etwas kümmern.

PS: Ich halte Gentoo für sehr gut.
Wir werden alle störben!1!!

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 07.12.03, 4:54
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Beitrag von ^L^ » 04.03.08, 20:44

SystemRescueCd-1.0.0

PP: http://www.sysresccd.org/Main_Page
DL: http://puzzle.dl.sourceforge.net/source ... -1.0.0.iso (178 MB)
Changelog: http://www.sysresccd.org/Changes-x86

1.0.0) 2008-03-03:
- A processor >= i686 is not required anymore (programs are now compiled for i486)
- Added Xvesa to fix problems with the graphical environment on some hardware
- added a 64bits alternative kernel (altker64)
- The alternative kernel (known as vmlinuz2) has been renamed altker32
- Merged all the old initramfs igz files into a single initram.igz file
- The PXE boot can now download the sysrcd.dat file using the tftp protocol
- Rewrote autorun with support of the http source (can execute scripts from http)
- Updated the default kernel to Linux-2.6.24.02 with Reiser4 (rescuecd + rescue64)
- Updated the alternative kernel to Linux-2.6.22.18 (altker32 + altker64)
- Removed the framebuffer from the default kernel (it can disturb Xorg)
- Updated app-admin/testdisk to 6.9 (testdisk-6.9 and photorec-6.9)
- Updated sys-block/gparted to 0.3.5 (bug fixes and stability release)
- Updated sys-fs/ntfs3g to 1.2216 (ntfs full read-write support)
- Compiled the hard disk controllers support as module in the alternative kernels
- Renamed the 'boothttp=url' and 'boottftp=url' to netboot='url'
- Removed the "cdroot" boot option (from linuxrc, isolinux.cfg, syslinux.cfg)
- Compiled the CCISS driver as built-in to improve the HP Smart Array support
- Improved the wireless network support (drivers and firmwares)
- When options 'docache' and 'lowmem' used together it does not cache the bootdisks
- Added sys-fs/scrounge-ntfs-0.9 (Data recovery program for NTFS file systems)
- Added sys-apps/rescan-scsi-bus and sys-apps/sg3_utils (SCSI utils)
- Added sys-block/lsiutil-1.52 (LSI Logic Fusion MPT command line management tool)
- Added the GPT-disklabel support and CCISS support to grub-0.97
- Added sys-block/mbuffer (tool for buffering data streams)
- Added support for btrfs-0.12 (kernel and utils) thanks to Christian Hesse
- Added the atl2-1.0.4 network driver (Attansic/Atheros L2 network driver)
- Added support for loop-aes (encrypted loopback block device driver + utils)
- Updated the memtest86+ floppy disk image to 2.00 (memtestp boot entry)

ArpO
Beiträge: 50
Registriert: 04.09.01, 0:24

Beitrag von ArpO » 04.03.08, 22:52

eyebex hat geschrieben:Newbies eben ...
LOL

Benutzeravatar
McStarfighter
Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: 15.06.06, 12:16
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von McStarfighter » 05.03.08, 2:53

Gentoo an sich ist schon eher was für Leute, die Zeit haben, denn die Kompilierung ist ja sehr zeitintensiv. Allerdings empfinde ich deren Code als recht "sauber", was sich bei dieser Scheibe hier auch niederschlägt. Ein anderes Beispiel für ne gute Gentoo-Grundlage ist Sabayon Linux, im Grunde ein "Knoppix auf Gentoo-Basis".
@ArpO: Es macht sehr wohl einen Unterschied, auf was so ne CD basiert. Gerade im Linux-Bereich kann man nunmal aufgrund des zugrundeliegenden Systems gut herleiten, ob das Derivat was taugt (eine gute Grundlage sind z.B. Debian, mein Lieblings-Linux, und Gentoo) oder eben nicht (die einzige schlechte Grundlage, die mir einfällt, ist OpenSUSE. Da würde ich das kalte Grausen kriegen).
Es ist, wenn man nen Funken Ahnung hat, schon erkenntnisreich zu wissen, ob es ne Linux- oder ne BSD-Grundlage hat.
Aber mit deiner ignoranten und herablassenden Art wirst du das nie begreifen.

Benutzeravatar
@thehop
Mitglied
Beiträge: 1077
Registriert: 15.07.05, 1:33
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von @thehop » 09.04.08, 16:44

SystemRescueCd-x86-1.0.1 vom 2008-03-31

CL: http://www.sysresccd.org/Changes-x86
DL: http://www.sysresccd.org/Download

RoadRunner
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 22.01.05, 18:49

Beitrag von RoadRunner » 09.04.08, 22:13

Version mit integrierter Clonezilla Live CD:

Version: 2.4.0 vom 24.03.08
Lizenz: GPL
HP: http://clonezilla-sysresccd.hellug.gr/
DL: http://clonezilla-sysresccd.hellug.gr/i ... l#download (iso, ca. 359 MB)

JFierce7
Mitglied
Beiträge: 757
Registriert: 09.12.04, 15:40
Hat sich bedankt: 11 Mal

Beitrag von JFierce7 » 23.07.08, 22:55


Benutzeravatar
vorkoster
Mitglied
Beiträge: 1422
Registriert: 26.01.05, 6:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von vorkoster » 12.11.08, 7:29

Version 1.1.1 (10.11.2008)

Änderungen
"Alles ist möglich, aber nicht überall."
Angela Merkel

Benutzeravatar
vorkoster
Mitglied
Beiträge: 1422
Registriert: 26.01.05, 6:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von vorkoster » 08.12.08, 7:17

Version 1.1.3 (08.12.2008)

Änderungen
"Alles ist möglich, aber nicht überall."
Angela Merkel

Benutzeravatar
vorkoster
Mitglied
Beiträge: 1422
Registriert: 26.01.05, 6:56
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von vorkoster » 05.01.09, 6:50

Version 1.14 (05.01.2009)

Änderungen: aktualisierte Komponenten, neues Skript zur Installation auf USB-Stick, Unterstützung von Disketten im Kernel
Zuletzt geändert von vorkoster am 05.01.09, 13:00, insgesamt 1-mal geändert.
"Alles ist möglich, aber nicht überall."
Angela Merkel

Antworten