NTFS4DOS 1.90(Lese- und Schreibzugriff auf NTFS unter DOS)

Betriebssysteme und Shell-Erweiterungen (Geoshell etc.)

Moderatoren: |Gordon|, Jean, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 13698
Registriert: 06.01.02, 18:46

NTFS4DOS 1.90(Lese- und Schreibzugriff auf NTFS unter DOS)

Beitrag von Gordon » 14.10.04, 7:19

Name: NTFS4DOS
Version: 1.4.1
Grösse: 1 MB
Homepage: neu http://www.free-av.de/antivirclassic/av ... s4dos.html

Beschreibung:
Vollzugriff auf NTFS von Boot-Diskette

NTFS Laufwerke werden beim Einsatz von NTFS4DOS wie normale Netzwerklaufwerke gemountet und stehen dem Anwender danach transparent als Laufwerksbuchstabe zur Verfügung.

Durch das einzigartig geringe Volumen von weniger als 100 kBytes passt NTFS4DOS auf jede Boot-Diskette und ermöglicht so den Zugriff auf NTFS Laufwerke selbst dann, wenn Windows NT / 2000 / XP / Server 2003 nicht installiert ist oder nicht mehr bootet.

Diese absolut einzigartige Funktion macht NTFS4DOS zu einem unentbehrlichen Helfer bei der Reparatur beschädigter Windows Installationen sowie zur Erstellung einer Anti-Viren Bootdiskette.


Zusatz-Werkzeuge inklusive

Im Lieferumfang von datapol NTFS4DOS ist mit dem Tool CIACHK ein Werkzeug zum prüfen und zu reparieren von NTFS Laufwerke unter MS-DOS enthalten. Außerdem umfasst der NTFS4DOS mit DFRGNTFS ein Werkzeug um NTFS Laufwerke defragmentieren zu können.
Einschränkung: Freeware nur für den Privatgebrauch!
Zuletzt geändert von Gordon am 01.03.07, 19:33, insgesamt 5-mal geändert.
Sitting in a bunker here behind my wall
Waiting for the worms to come
In perfect isolation here behind my wall
Waiting for the worms to come

Wilhelm
Kein
Beiträge: 153
Registriert: 14.01.04, 12:23

Beitrag von Wilhelm » 14.10.04, 14:19

Gerade ausprobiert.

"Lese- und Schreibzugriff" ist etwas übertrieben. Das Tool erzeugt eine Bootdiskette, auf der 2 Checkdisk-Versionen (command line und GUI) + ein Derfragmentierer für NTFS drauf ist. Wenn man mit der Disk bootet, werden nur die NTFS Laufwerke aufgelistet, aber man kann nicht darauf zugreifen. Alle Befehle wie cd C: oder dir C: enden mit der Meldung "Ungültige Laufwerksbezeichnung". Eigentlich kann man nur die 3 Tools starten, sonst nichts.
Immerhin als Diagnosetool vielleicht brauchbar. Auch der Defragmentierer ist interessant, weil er theoretisch gründlicher sein sollte als alle Windows-Defragprogramme; Windows ist ja nicht gestartet, daher können alle Dateien defragmentiert werden.
Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
Jolda
Beiträge: 93
Registriert: 25.07.02, 12:45

Beitrag von Jolda » 14.10.04, 14:29

Auch ausprobiert.

Zugriff auf die alle drei NTFS Platten C: D: und E: war moeglich. Allerdings scheiterte das Anlegen einer test.txt Datei. Fehlermeldung gab es zwar keine, aber sie existierte danach schlichtweg nicht.

Der Diskcheck ist gleich mal anstandshalber abgeraucht. Auch die RAM Disk wurde nicht erfolgreich initialisiert. Habe trotzdem die Defragmentierung gestartet. Spasseshalber versuchte ich nach der Defragmentierung sofort nochmal zu defragmentieren. Statt des erwarteten "Nichts zu tun"- Durchlaufs bekam ich nur noch Fehlermeldungen. XP startete aber trotzdem fehlerfrei.

Nach der "Defragmentierung" waren 2GB weniger frei (10GB Partition komprimiert). Sieht so aus, als ob beim Defragmentieren die Kompression verloren geht. Zum Glück hatte ich die Partition vorher mit Knoppix auf eine externe USB Platte weggestreamt und konnte sie wieder einspielen.
Zuletzt geändert von Jolda am 14.10.04, 14:46, insgesamt 2-mal geändert.

RIP
FALLEN MOD
Beiträge: 3009
Registriert: 19.12.01, 20:17

Beitrag von RIP » 14.10.04, 14:31

Die Partitionen die bei Windows in Gebrauch sind werden ohnehin vor dem Start des Betriebssystems defragmentiert - insofern also keinerlei Vorteil. Hinzu kommt das NTFS weniger "zerstückelt" wird als FAT16/32.
Übrigens gibts hier auf dem Board noch einen anderen NTFS-Leser ..
[i]Copying all or parts of a program is as natural to a programmer as breathing, and as productive. It ought to be as free. [/i] - RMS

Wilhelm
Kein
Beiträge: 153
Registriert: 14.01.04, 12:23

Beitrag von Wilhelm » 14.10.04, 14:42

Na ja, das mit dem fragmentierungs-sicheren NTFS ist wohl eher ein Mythos. Ursprünglich hat doch M$ behauptet, dass es fast gar nicht fragmentiert wird und hat daher gar kein Defrag-Programm mitgeliefert. Inzwischen ist das doch längst widerlegt. Meine Systempartition ist nach wenigen Stunden Arbeit deutlich fragmentiert, auch nach einem Neustart.

Schlimmer noch: das Defragmentieren beseitigt zwar die Dateifragmentierung, aber nicht die Festplattenfragmentierung, zum Unterschied von FAT. Dort hat man nach Defrageinsatz einen kompakten Block von Dateien auf der Festplatte, bei NTFS nicht. D.h. auf gut Deutsch, dass schon die nächste Datei, die gespeichert wird, wieder fragmentiert ist. Allerdings hat NT eine viel bessere Datei- und Resourcenverwaltung, deswegen wirkt sich das nicht so schnell aus.
Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 13698
Registriert: 06.01.02, 18:46

Beitrag von Gordon » 14.10.04, 15:03

Unter http://www.datapol.de/dpd/prod/ntfs4dos ... index.html sind auch noch ein paar Arbeitsbeispiele genannt, um z.B. einen Virenscanner zu starten und NTFS-Partitionen zu scannen (getestet mit H&B EDV, F-PROT, Norman und Panda) oder auch um eine Batchdatei ablaufen zu lassen. Weiterhin wird der Einsatz des Volkov-Commanders als Möglichkeit genannt.

Mit solchen Drittprodukten sollte dann der Schreibzugriff möglich sein, am besten mal alles durchlesen.
Sitting in a bunker here behind my wall
Waiting for the worms to come
In perfect isolation here behind my wall
Waiting for the worms to come

Benutzeravatar
rugosch
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 16
Registriert: 02.08.04, 11:27

Re: NTFS4DOS 1.4.1 (Lese- und Schreibzugriff auf NTFS unter DOS)

Beitrag von rugosch » 15.10.04, 13:50

neue Version: 1.5
Grösse: 1 MB
Homepage: http://www.datapol.de/dpd/prod/ntfs4dos/index.html
Downloadlink: www.wsdownload.de/download/ntfs4dos/ntfsinst.exe

Gordon hat geschrieben:Name: NTFS4DOS
Version: 1.4.1
Grösse: 1 MB
Homepage: http://www.datapol.de/dpd/prod/ntfs4dos/index.html
Downloadlink: www.wsdownload.de/download/ntfs4dos/ntfsinst.exe
Beschreibung: Vollzugriff auf NTFS von Boot-Diskette
"Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids, we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music." -Kristian Wilson, Nintendo, Inc, 1989 :lol:

poiuz
Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 31.01.05, 13:47

Beitrag von poiuz » 21.04.06, 14:16

neue Version 1.8, gleiche Links
New since version 1.6:
- Added support for FreeDOS. A lot of people have asked us to add support for this fantastic free operating system. Finally we not only added support for FreeDOS, we even build a FreeDOS based floppy if an empty disk is inserted.
- Fixed several smaller bugs with the handling of asterixes (i.e. *.*). We only tested the behaviour of NTFS4DOS under an XP created bootable floppy and under FreeDOS.
- Fixed start problems of chkdsk under FreeDOS.
- Added support for Windows Server 2003 version of autochk.exe.
- Small modifications in the GUI.
- Added a Web forum, where users can exchange tips and tricks.

Benutzeravatar
@thehop
Mitglied
Beiträge: 1051
Registriert: 15.07.05, 1:33

Beitrag von @thehop » 13.12.06, 23:20

Der DL auf der Antivir Seite scheint nicht zu funktionieren bzw. stockt,
hier ein alternativer DL: http://dl4.avgate.net/down/windows/ntfs_h.exe

suchen & finden >> Avira NTFS4DOS Personal

Benutzeravatar
vorkoster
Mitglied
Beiträge: 1372
Registriert: 26.01.05, 6:56

Beitrag von vorkoster » 01.03.07, 17:43

Version 1.9 (30.01.2007)

Download:http://www.free-av.de/down/windows/ntfs_h.exe
"Alles ist möglich, aber nicht überall."
Angela Merkel

Benutzeravatar
@thehop
Mitglied
Beiträge: 1051
Registriert: 15.07.05, 1:33

Beitrag von @thehop » 28.03.09, 23:32

Avira NTFS4DOS Personal aktuelle Downloadseite

DL: http://www.free-av.com/de/download/download_servers.php

BTW: Zur Ergänzung ... NTFS for Win98 (EFB-Suche)

Antworten