truecrypt 7.1a - container anlegen und sicher verschlüsseln

Programme, um Daten zu verschlüsseln, den Zugang zum PC zu verhindern, etc.

Moderatoren: |Gordon|, Jean, Moderatoren

A-teeist
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 25.03.08, 19:17

TrueMounter Update

Beitrag von A-teeist » 31.08.08, 13:48

Ich hoffe das geht i.O., dass ich hier über ein Update des Zusatzprogramms für Truecrypt informiere:
TrueMounter 2.2.0 vom 30.08.2008
Änderungen:
Es wurde diverse Fehler behoben und die Erkennung der Festplatten wurde verbessert. Wenn man mehrere identische Festplatten nutzt, sollte TrueMounter nun besser damit klar kommen.

Bei dieser Version sind die aktuellen OpenSSL Librarys (0.9.8h) bereits mit eingebunden. Es brauch somit nicht extra was installiert zu werden. Auch zukünftig werde ich dies so handhaben.

WICHTIG: Da starke Veränderungen vorgenommen wurden, müssen nun alle Dateien von der neuen Version benutzt werden. Nicht mit Dateien der alten Version mischen! Alle Dateien ersetzen!
Download: hier

Benutzeravatar
David
Beiträge: 793
Registriert: 01.04.02, 10:27

Beitrag von David » 01.11.08, 16:42


A-teeist
Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 25.03.08, 19:17

Beitrag von A-teeist » 25.11.08, 16:55

TrueMounter 2.3.0 (25.11.2008)
Neben diversen Bugfixes gibt es noch ein paar kleiner Neuerungen:
- Automatisches Trennen von TrueCrypt Laufwerken, wenn der USB-Stick entfernt wird, kann für die Laufwerke individuell abgeschaltet werden
- Beim Klick auf den Balloon-Hint wird der Windows Explorer mit dem entsprechendem Laufwerkspfad geöffnet
- Das Popup Menü wurde optisch aufgebessert. TrueMounter nutzt nun ein neues Design für das Popup-Menü, welches auf dem Microsoft® Office Fluent™ UI basiert.
DL: hier

gsing
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 22
Registriert: 07.05.08, 10:42

Beitrag von gsing » 02.12.08, 11:51

TrueCrypt v6.1a (1.12.2008 )
The latest stable version of TrueCrypt, 6.1a, has been released. We highly recommend that users of TrueCrypt on all platforms upgrade to this version.
DL: http://www.truecrypt.org/downloads.php
deutsches Sprachpaket: http://www.truecrypt.org/downloads/thir ... t-6.1a.zip
Gruß

JFierce7
Mitglied
Beiträge: 761
Registriert: 09.12.04, 15:40

Beitrag von JFierce7 » 29.12.08, 0:15

Endlich mal mit verbesserter deutscher Sprachunterstützung:
http://www.truecrypt.org/downloads/thir ... t-6.1a.zip

tatoosh
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.08, 18:55

Beitrag von tatoosh » 05.04.09, 13:55

Bei mir funktioniert der TCExplorer nicht mit einem Volumen, welches in Truecrypt 6.1a erstellt wurde.
Gibt es noch alternativen - also öffnen ohen Admin-Rechte?

bollino
Mitglied
Beiträge: 531
Registriert: 15.04.05, 9:31

Beitrag von bollino » 06.04.09, 13:47

Inkompatibel ... nur TC 4.x geht ...

http://www.essential-freebies.de/board/ ... hp?t=13072

Bo*

tatoosh
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 23
Registriert: 29.10.08, 18:55

Beitrag von tatoosh » 06.04.09, 13:57

ok schade, danke für deine Antwort.

Benutzeravatar
eierfeile
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.08, 20:11

Beitrag von eierfeile » 11.05.09, 17:57

v6.2 ist da:
May 11, 2009

New features:

*

The I/O pipeline now uses read-ahead buffering, which improves read performance especially on solid-state drives, typically by 30-50%. (Windows)


Improvements, bug fixes, and security enhancements:

*

The boot loader now supports motherboards with BIOSes that reserve large amounts of base memory (typically for onboard RAID controllers). Note: In order to be able to take advantage of this improvement under Windows Vista, you will have to install Service Pack 1 or higher first. Service Pack 1 for Windows Vista resolved an issue causing a shortage of free base memory during system boot. (Windows Vista/XP/2008/2003)
*

Mounting using the 'Auto-Mount Devices' feature may take significantly less time as partitions containing unencrypted filesystems are now skipped. (Windows)
*

When volumes that are mounted as read-only or removable are saved as favorite volumes, they are mounted as read-only and/or removable when 'Mount Favorite Volumes' is used.
*

When a multiple-pass wipe algorithm is selected when performing in-place encryption of a non-system volume, the header areas will be wiped before the encrypted headers are written to the disk. Note: On an existing volume, you can perform such an operation by changing its password and/or keyfiles. (Windows)
*

Many other minor improvements, bug fixes and security enhancements. (Windows, Mac OS X, and Linux)

Benutzeravatar
eierfeile
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.08, 20:11

Beitrag von eierfeile » 01.06.09, 19:39

Habe noch eine Frage zu dem Proggy, vielleicht kann mir ja jemand helfen. Ich habe mir eine Verknüpfung auf dem Desktop zum mounten angelegt. Funktioniert auch eigentlich einwandfrei.

Doch sobald ich einen USB-Stick/Speicherkarte einlege und diese auch wieder rausnehme funktioniert die Verknüpfung erst wieder nach einem Neustart. Das liegt daran das sich die Festplattenbezeichnung wohl verschiebt durch das Einlegen eines Wechseldatenträgers.

Kann man da vielleicht etwas machen? Also die Bezeichnung irgendwie "Fixieren"?

Wäre klasse, wenn jemand Abhilfe für mich wüsste.

THX im Voraus & Grüßle

Benutzeravatar
McStarfighter
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 15.06.06, 12:16

Beitrag von McStarfighter » 01.06.09, 20:07

Nach derzeitigen Stand kann man da nix machen, sofern ich nicht allzu falsch liege. Aber du kannst dich ja gerne mal bei denen im Forum umsehen ...

Benutzeravatar
caschy
Beiträge: 227
Registriert: 12.01.03, 21:05

Beitrag von caschy » 01.06.09, 20:08

Also ich mounte problemlos per Batch und lege den LW-Buchstaben fest. Da isses egal ob ich zwischendrin USB an- oder abstecke.
--
Mit freundlichen Grüssen
caschy

Benutzeravatar
eierfeile
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.08, 20:11

Beitrag von eierfeile » 01.06.09, 20:52

@cashy: Kannst Du mir bitte sagen, wie ich diese Batch erstelle?

Meine Mount-Verknüpfung sieht im übrigen so aus:

Code: Alles auswählen

D:\Programme\TrueCrypt\TrueCrypt.exe /v \Device\Harddisk1\Partition2 /lm /q /e
Vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
caschy
Beiträge: 227
Registriert: 12.01.03, 21:05

Beitrag von caschy » 01.06.09, 20:54

Na logo:

Code: Alles auswählen

TrueCrypt.exe /lz /q /a /c n /m rm /v /e "D:\DropboxPortable\Dropbox\geheim"
action=Mount TrueCrypt Volume
--
Mit freundlichen Grüssen
caschy

Diveman28
Beiträge: 8
Registriert: 28.01.02, 10:27

Beitrag von Diveman28 » 01.06.09, 21:02

dafür gibt es mehrere möglichkeiten, wie auch caschy schon geschrieben hat.
z.b. auch mit /a devices
dazu muss man sich nur mal die command line usage im user guide (pdf) anschauen.
oder aber man legt den laufwerksbuchstaben des usb wechseldatenträger fest z.b. mit usbdlm.

Benutzeravatar
eierfeile
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.08, 20:11

Beitrag von eierfeile » 01.06.09, 21:12

Mh, bin irgendwie zu blöd. habe alles versucht. Muss ich scheinbar doch den Umweg über "Alle Datenträger einbinden".

Aber trotzdem Danke für eure Hilfe. Oder kann mir vielleicht jemand meine Verknüpfung so umstellen, dass das mit dem Verschieben der Letter nicht mehr passiert?

/EDiT: Sagt mal, das Verschieben der Laufwerksbuchstaben passiert doch erst, wenn man einen WD einlegt. Da kann ich doch mit einer Verknüpfung doch eh nichts regeln, oder habe ich da jetzt einen Denkfehler?

EchtAtze
Beiträge: 259
Registriert: 27.02.03, 11:33

Beitrag von EchtAtze » 01.06.09, 22:53

Wie Diveman28 schon schrieb:
Schau dir USBDLM (EFB-Suche) an.
Damit kannste das Laufwerk auf einen Laufwerks-Buchstaben 'festnageln' und noch mehr!

Gruß,
Atze

Benutzeravatar
eierfeile
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.08, 20:11

Beitrag von eierfeile » 01.06.09, 23:08

Ich habe mittlerweile festgestellt, dass die Laufwerksbuchstaben gar nicht verschoben werden. Trotzdem wird aus "Device\Harddisk1\Partition2" "Device\Harddisk2\Partition2", wenn ich einen WD eingelegt habe und die Verknüpfung zu diesem Zeitpunkt folglich nutzlos. Erst ein Neustart lässt es wieder funktionieren. Also kann USBDLM mir auch nicht helfen.

Ich hoffe ihr versteht mein Problem.

Diveman28
Beiträge: 8
Registriert: 28.01.02, 10:27

Beitrag von Diveman28 » 01.06.09, 23:41

wie ich schon geschrieben habe, kannst du statt
"Device\Harddisk1\Partition2" oder "Device\Harddisk2\Partition2"...
auch
/a devices
einsetzen.
dann sucht truecrypt automatisch nach dem verschlüsselten laufwerk/der partition.
ein beispiel dazu:
%ProgramFiles%\truecrypt\truecrypt /lm /a devices /p deinpasswort /b /q /s
man kann das ganze auch auslagern auf einen usb-stick, praktisch wie ein usb-token in zusammenspiel mit usbdlm, aber das würde hier zu weit führen, ist schließlich kein supportforum

Benutzeravatar
eierfeile
Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 12.01.08, 20:11

Beitrag von eierfeile » 02.06.09, 8:49

Super Tipp, vielen Dank. Habe es mit der Devices-Funktion hinbekommen. Klasse, wusste gar nicht, dass das geht.

/EDiT: Ist es eig. nicht witzlos sein PW mit in die Verknüpfung zu schreiben? Dann kann doch wieder jeder dran, oder? Es gleiche als wenn man seinen PIN auf die Bankcard schriebt :D

Antworten