BIOS Tool Sammlung - BNOBTC

Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt. Bitte genau überlegen!

Moderatoren: Jean, |Gordon|, Moderatoren

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

BIOS Tool Sammlung - BNOBTC

Beitrag von Borg Number One » 27.04.05, 17:28

Guten Tag.

Nachdem ich einige Zeit lang das BIOS meiner Mainboards immer mal wieder modifizierte und somit mehr und mehr mit
BIOS-Modifikations-"Werkzeugen" zu tun hatte,
häuften sich die Tools im "BIOS-Mod-Ordner" auf meiner Festplatte.

Eines Abends meinte Deep Thought
(Autor dieses Artikels: http://users.cybercity.dk/~dsl6178/bios/Bioslogo.html)
dass ich mal alle bisherigen, teilweise mühsam gesammelten Tools zusammenfassen und in einer Sammlung veröffentlichen sollte.
An diesem Abend war mir so langweilig :), dass ich Deep Thoughts Vorschlag in die Tat umsetzte und begann das Internet nach allen
möglichen BIOS-relvanten Programmen abzusuchen und mit den bereits heruntergeladeten Tools in einer Sammlung zu veröffentlichen.


Mittlerweile ist mehr als ein Jahr vergangen und die BNOBTC ist ursprünglich von 5MB auf 64MB angewachsen und liegt nun in der Version 5 vor.

Die BIOS Tool Collection enthält (alle?) Tools/Utilities/Programme/Software, mit denen man folgende Aufgaben in Bezug auf das BIOS durchführen kann.

- BIOS-Dateien modifizieren
Dazu gehört unter anderem:
- Firmen-Logo/Vollbild-BIOS-Logo ändern, entfernen oder hinzufügen
- Strings / Zeichenfolgen des/im BIOS anpassen, übersetzen, ändern
- SATA-ROM-Module entfernen, aktualisieren
- Netzwerk BOOTROM entfernen, aktualisieren
- versteckte BIOS-Setup-Menues freischalten
- ...

- BIOS-Daten auslesen und ändern
->auslesen und ändern von SmartBUS/DMI-Informationen
->Entfernen / entschlüsseln von BIOS-Passwörtern
->BIOS - Einstellungen in Windows ändern.



Hier ist die Homepage der BNOBTC - BIOS Tool Sammlung:
[nee, die zeigen wir jetzt aber nicht, es sind noch Kinder im Board. Bitte bemüht eine Suchmaschine, um die Tools zu finden).


Wem diese Sammlung zu kompliziert sein sollte,
aber dennoch eine BIOS-Modifikation durchführen möchte bzw.durchgeführt haben möchte,
kann sich auch an mich wenden.

Dann werde ich das jeweilige BIOS untersuchen und nach Wunsch und was möglich/machbar ist, modifizieren.
Zuletzt geändert von Borg Number One am 27.04.05, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 07.12.03, 4:54

Beitrag von ^L^ » 27.04.05, 18:00

Für Kenner der Materie evtl. auch noch interessant -> Award BIOS Editor

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 27.04.05, 18:11

Guten Tag.

Den Editor und den Autor kenne ich persönlich. ;)

Habe auch bereits ein wenig Klarheit geschaft, in dem von Dir genannten Link zu dem anderen Thread.

Ceylon
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.05, 17:26

Beitrag von Ceylon » 30.04.05, 10:21

Hi, gibt es die Möglichkeit ein Asus-Ami Bios (für Intel Northwood) so zu manipulieren, dass niedrigere V-Core Einstellungen möglich sind?

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 30.04.05, 11:54

Guten Tag.


1.)
Dazu müsste ich mir ersteinmal die BIOS-Datei ansehen.

2.)
Es ist aber gleich zu sagen, dass man in Richtung:
Freischalten von Menues beim AMIBIOS-8 nicht viel oder garnichts erreichen wird.

Grund:
Beim AMIBIOS-8 gibt es zwar die zwar die Möglichkeit,
Menues im BIOS-Setup zu verstecken und wieder sichtbar zu machen,
aber aus irgendeinem Grund verstecken die Firmen die BIOS-Optionen nicht mehr,
die vielleicht während der Entwicklungsphase des BIOS noch sichtbar waren.

Es scheint so, dass nach der Entwicklungsphase die Optionen komplett entfernt werden.

Jedenfalls ist das bei den AMIBIOS-8-Dateien, die ich bis jetzt bearbeitet habe, so aufgefallen.

Ceylon
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.05, 17:26

Beitrag von Ceylon » 30.04.05, 17:23

Hi Borg,

bei meinem Bios kann ich die V-Core zwischen 1.55 - 2.00 v regeln. Ich bräuchte eine V-Core Regelung ab 1.1v (oder noch niedriger ;) ).
Ansonsten wäre es noch super, wenn man die AGP-V-Core noch niedriger als 1.5v regeln könnte.

Mein Bios kann man sich hier herunterladen:
http://www.asus.com.tw/support/download ... ip~zaqwedc

Bin gerade dabei mein System in ein Ultra Silent System umzuwandeln. Über eine Softwareregelung läuft mein System mit Standart 3200 MHz mit 1.33v(anstatt 1.55v) stable. Wenn ich mit meinem Rechner nur surfen will, betreibe ich den Rechner mit 1.6 GHz und 1.1v. Aber wie schon gesagt läuft das ganze Softwareseitig und ziemlich umständlich.

Ich habe es mit den Tools die Du gepostet hast probiert. Da ich kein Diskettenlaufwerk habe, komme ich nicht in den DOS-Modus. Über die Eingabeaufforderung komme ich auch nicht weiter. Hab einfach zuwenig Ahnung. :(

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 01.05.05, 10:51

Guten Tag.



In dem BIOS sind bereits alle Menues und Optionen freigeschaltet.
Um Menues neu hinzuzufügen, bräuchte ich ein AMIBIOS Development Kit und da reden wir im 4-5 stelligen EUR-Bereich.


Was noch möglich wäre, ist das Entfernen/Austauschen dieses Logos:
asus-p4c800-deluxe.png
Bild


aber auch das Aktualisieren des:
FastTrak 378 (tm) BIOS (RAID/SATA Controller)
3COM Netzwerk BOOT ROM
Zuletzt geändert von Borg Number One am 01.05.05, 18:00, insgesamt 1-mal geändert.

Ceylon
Einsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.05, 17:26

Beitrag von Ceylon » 01.05.05, 17:20

Borg Number One hat geschrieben:Guten Tag.



In dem BIOS sind bereits alle Menues und Optionen freigeschaltet.
Um Menues neu hinzuzufügen, bräuchte ich ein AMIBIOS Development Kit und da reden wir im 4-5 stelligen EUR-Bereich.


Was noch möglich wäre, ist das Antfernen/Austauschen dieses Logos:
asus-p4c800-deluxe.png
Bild


aber auch das Aktualisieren des:
FastTrak 378 (tm) BIOS (RAID/SATA Controller)
3COM Netzwerk BOOT ROM
Schade... aber Danke für Deine Mühe. :)

Kwitsch
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.05, 18:11

Beitrag von Kwitsch » 09.05.05, 18:19

ich wollte mal fragen ob du weißt mit welchen tool man bei einem asus-a7n8x-bios das bios logo und die sounds ändern kann(und ob das mit den soundfiles überhaupt geht)?

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 09.05.05, 20:32

Guten Abend.


Das Asus A7N8X Mainboard hat gar kein BIOS Logo.

Oder meinst Du das Asus A7N8X Deluxe?


Wenn Du die Modifikation selbst vornehmen möchtest,
dann kann generell das Programm CBROM oder CBROM32 dazu verwendet werden,
um Module und somit auch das Logo aus dem BIOS(-update)/der BIOS-Datei zu extrahieren/auszutauschen/zu entfernen.

Das genannte Programm findet man mit Google oder auf meiner Homepage:


(CBROM220 für DOS und Windows bzw. CBROM32 für Windows Eingabeaufforderung sind die neuesten, mir bekannten Tools.)

Durchführung:

- CBROM/CBROM32 herunterladen und in ein Verzeichnis entpacken
- BIOS Update deines Boards herunterladen und in das selbe Verzeichnis entpacken.
- Eingabeaufforderung oder DOS-Modus starten und mit Hilfe von:
c: & [Enter-Taste] oder
d: & [Enter-Taste] oder
e: & [Enter-Taste] oder ...


auf das Laufwerk wechseln, in dem CBROM extrahiert wurde.
(Groß-/Kleinschreibung ist in dieser gesammten Anleitung unwichtig.)

(Der Laufwerkswechsel ist nicht notwendig, wenn CBROM auf das Laufwerk entpackt wurde,
das die Eingabeaufforderung nach dem Start anzeigt.)


Danach mit: cd in das Verzeichnis wechseln, in dem sich CBROM befindet.

Wenn Du es z.B. auf dem Laufwerk C: in dem Ordner BIOSMod entpackt hast,
dann gibst Du in der Eingabeaufforderung dies ein:
cd c:\biosmod


Nun sollte in der Eingabeaufforderung folgendes zu sehen sein:
C:\BIOSmod>


- CBROM eingeben für ausführliche Hilfe.

(oder je nachdem, wie der Dateiname der jeweiligen CBROM-Version konkret heißt.)

Nun kann mit: "CBROM <BIOS-Datei> /logo release" das Logo-Modul aus der BIOS-Datei entfernt werden.

( generell immer ohne Anführungsstriche: "";
<BIOS-Datei> = der Dateiname des BIOS-Abdruck oder des BIOS-Update; ohne: <>)
Zuletzt geändert von Borg Number One am 09.05.05, 21:02, insgesamt 4-mal geändert.

Kwitsch
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.05, 18:11

Beitrag von Kwitsch » 09.05.05, 20:34

hähä ups das meint ich

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 09.05.05, 21:38

Guten Abend.


Dieses Logo möchtest Du also entfernt haben...
Bild


Entweder Du führst das mit CBROM selbst durch,
oder ich modifiziere das BIOS für dich.

Es ist deine freie Entscheidung.


Wenn Du es gerne selbst durchführen möchtest,
dann vergiss aber bitte nicht das modifizierte BIOS zu FLASH-en. :)
Sonst ist das Logo immer noch da. :)



@Admin:
...ich nutze gleich mal die Gelegenheit...

Wenn man kurz nach dem man einen Beitrag erstellt hat,
diesen Beitrag editieren und erneut senden möchte,
dann erhält man folgende Meldung:

Du kannst einen Beitrag nicht so schnell nach deinem letzten absenden, bitte warte einen Augenblick.

1.)Fehlt da nicht irgend ein Wort? :)


2.)
Es ist unsinnig und das erste mal, dass ich so eine unnütze Meldung überhaupt in einem Forum gesehen habe. :)

3.)
Wieso fällt zwischenzeitlich mal der/euer Server aus?
Eine Zeit lang konnte man www.essential-freebies.de nicht mehr erreichen.
Stattdessen gelang man zu:
http://217.115.142.80/

RIP
FALLEN MOD
Beiträge: 3009
Registriert: 19.12.01, 20:17

Beitrag von RIP » 10.05.05, 9:15

Du kannst einen Beitrag nicht so schnell nach deinem letzten absenden, bitte warte einen Augenblick.

Nein, falls du die Lücke hinter letzten meinst ...

Es ist unsinnig und das erste mal, dass ich so eine unnütze Meldung überhaupt in einem Forum gesehen habe.

Eifrige Poster merken das schnell z.B. in diversen Boards, nennt sich Spam Schutz.

Wieso fällt zwischenzeitlich mal der/euer Server aus?

Liegt wohl an deinem Rechner bzw. deinem ISP. Wohne quasi hier :D und konnte bis data nicht klagen - außer mal vielleicht einen 1-2 sekündigen Serverschluckauf


gruß Cabal
[i]Copying all or parts of a program is as natural to a programmer as breathing, and as productive. It ought to be as free. [/i] - RMS

CoyoteX
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 07.06.05, 12:54

Bios Mod

Beitrag von CoyoteX » 07.06.05, 23:25

@Borg

ist es auch möglich Chipsatz-Register im Bios freizuschalten ?

Ich habe ein Asus A7N8X Del. Rev.2.0
möchte einen XP-M zu laufen bekommen ! :roll:

im einzelnen gehts um die im Link
http://www.de.tomshardware.com/cpu/2004 ... ng-08.html

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 07.12.03, 4:54

Beitrag von ^L^ » 09.06.05, 21:02

Hallo Borg Number One,

vorweg - bin Laie auf diesem Gebiet... :roll:

Frage:
Gibt es die Möglichkeit das BIOS-Logo zu entfernen
auch bei einem sog. Fertig-PC ohne verfügbares Bios bzw. Update?

Is ein HP Home-PC, Everest zeigt folgendes an...
Motherboard 07/30/2004-KT600-8237-6A6LYM4DC-00

- DMIMOBO: MICRO-STAR INTERNATIONAL CO., LTD MS-7027
- DMISYS: HPPAV D9954A-ABA
- W7027VM7 V3.0A 073004 HPPAV

Phoenix - AwardBIOS v6.00PG
Award BIOS Nachricht W7027VM7 V3.0A 073004 HPPAV
Wenn ja, welche(s) Tool(s) sind dafür nötig?

salü
^L^

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 07.12.03, 4:54

Beitrag von ^L^ » 17.06.05, 5:22

... weitere Tools zum Thema ... 8)

Peters CmosInfo 3.1
HP: http://www.peter-weigel.de/applications ... osinfo.htm
SS: http://www.peter-weigel.de/applications ... osinfo.png
DL: http://www.peter-weigel.de/applications ... osinfo.zip (369 KB - Sept 2004)
Diese Anwendung dient der Betrachtung,
Manipulation, Speicherung oder Wiederherstellung
des CMOS-Inhaltes und der darin enthaltenen
Echtzeituhrinformationen und BIOS-Einstellungen.
Diese Anwendung benötigt Windows 9x/ME/NT/2K/XP.

Peters BiosPaßwort 3.2
HP: http://www.peter-weigel.de/applications ... iospwd.htm
SS: http://www.peter-weigel.de/applications ... iospwd.png
DL: http://www.peter-weigel.de/applications ... iospwd.zip (378 KB - Sept 2004)
Diese Anwendung dient der Rekonstruktion, Deaktivierung
oder Umgehung des BIOS-Paßwortes (fast) aller BIOS-Typen
und -Versionen. Es handelt sich hierbei um eine Windows-Anwendung
mit grafischer Benutzeroberfläche, die sogar unter Windows
NT/2K/XP lauffähig ist!

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 17.06.05, 11:19

Guten Tag

1.)
^L^ hat geschrieben:Hallo Borg Number One,
[...]
Gibt es die Möglichkeit das BIOS-Logo zu entfernen
auch bei einem sog. Fertig-PC ohne verfügbares Bios bzw. Update?

Is ein HP Home-PC, Everest zeigt folgendes an...
Motherboard 07/30/2004-KT600-8237-6A6LYM4DC-00

- DMIMOBO: MICRO-STAR INTERNATIONAL CO., LTD MS-7027
- DMISYS: HPPAV D9954A-ABA
- W7027VM7 V3.0A 073004 HPPAV

Phoenix - AwardBIOS v6.00PG
Award BIOS Nachricht W7027VM7 V3.0A 073004 HPPAV
Wenn ja, welche(s) Tool(s) sind dafür nötig?
2.)
^L^ hat geschrieben:Hallo Borg Number One,

vorerst - bin Laie auf diesem Gebiet... :roll:

Gibt es die Möglichkeit das BIOS-Logo zu entfernen
auch bei einem sog. Fertig-PC ohne verfügbares Bios-Update?

Wenn ja, welche(s) Tool(s) sind dafür nötig?

Konkret ist es ein HP Pavilion K635.at (Bj. 2003/2004)

Danke
^L^

Zu 1.) und 2.)
Falls es keine BIOS updates auf der Homepage gibt,
dann ist das Erstellen eines BIOS-Abdruckes notwendig,
um eine BIOS-Modifikation durchzuführen.

Ein BIOS-Abdruck kann erstellt werden mit:
+ Abit FLASHMenue
(obwohl es von Abit ist, funktioniert es auch auf vielen "Nicht Abit Mainboards" sowohl mit AMI - als auch mit Award/PhoenixAward-BIOS-en)
http://www.abit-usa.com/downloads/
-->
ftp://ftp-usa.abit.com.tw/pub/download/ ... enu136.exe

+ AwdFLASH
(AwardBIOS - FLASH - und Backup-Programm für DOS)
http://bnobtc.pix-art.com/bnobtc-files/award/flasher/

+ Award WinFLASH
(AwardBIOS - FLASH - und Backup-Programm für Windows)
http://bnobtc.pix-art.com/bnobtc-files/award/flasher/

+ UniFLASH (für DOS)
http://www.uniflash.org/

Nachdem Erstellen eines Abdruckes kann dieser dann mit CBROM modifiziert werden.


Die Software von Peter Weigel
Peters CmosInfo 3.1
Peters BiosPaßwort 3.2
wurde zudem mit in die BNOBTC v5 aufgenommen und
ist dann auch in zukünftigen BNOBTC-Versionen enthalten.

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1859
Registriert: 07.12.03, 4:54

Beitrag von ^L^ » 17.06.05, 12:27

Servus Borg Number One,
da hab ich am Wochende ja einiges zu tun - Danke! 8)

salü ^L^

_rabba_u_k_e_
Einsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 01.07.05, 10:26

Beitrag von _rabba_u_k_e_ » 01.07.05, 10:47

huhu borg number one, ich find deine bios-toolsammlung spitze.

nun meine frage, kannst du mir das bios fürs a7n8x deluxe rev 2.0 (1008) so modden das ich den ram auf 2,9 V stellen kann und vielleicht noch die andern funktionen freischalten? und erklärst du mir mal wie ich dort ein eigenes bild reinbekomme? ich komm nämlich echt net klar mit den ganzen tools :(

Borg Number One
Einsteiger
Beiträge: 9
Registriert: 27.04.05, 16:34

Beitrag von Borg Number One » 01.07.05, 19:05

Guten Tag.


Du solltest nun eine eMail mit dem neuen, modifizierten
1.008D BIOS des Asus A7N8X Deluve Rev. 2.0 erhalten haben.
folgende Menue-Punkte sind nun sichtbar:

Main
+ Legacy Diskette B
+ Video
+ Halt On

Advanced --> Advanced BIOS Features
+ MPS Version Control For OS
+ Small Logo(EPA) Show

Advanced --> Advanced Chipset Features
+ CHIP Voltage Control

Advanced --> Integrated Peripherals
+ OnChip IDE Channel0
+ Primary Master PIO
+ Primary Slave PIO
+ Primary Master UDMA
+ Primary Master UDMA
+ OnChip IDE Channel1
+ Secondary Master PIO
+ Secondary Slave PIO
+ IDE Prefetch Mode
+ Machine MAC(NV) Address
+ MAC(NV) Address Input
+ IDE HDD Block Mode
+ UR2 Duplex Mode:

Advanced --> Power Management Setup
+ ACPI function :
+ Power Management :
+ HDD Power Down :
+ Power On By Button:
+ KB Power ON Password:
+ Hot Key Power ON :

Advanced --> PnP/PCI Configurations
+ Reset Configuration Data

Da das Menue fuer die Spannung des RAMs nur maximal 2.8 V zur Verfuegung stellt, sind keine weiteren Freischaltung in der Richtung möglich.

Es ist aber kein Problem, über Software die RAM-Spannung zu ändern.
(z.B. SoftFSB, CPUFSB, CPUCool, VCool...)

Zum Ändern des BIOS-Logos
( http://bnobtc.pix-art.com/images/bioslo ... deluxe.png )

kann wie folgt vorgegangen werden:


1. CBROM (2.07 ... 2.20) verwenden, um das derzeitige Logo zu entfernen.

Dazu einen Ordner erstellen, in dem die BIOS-Modifikation durchgefuehrt werden soll und die BIOS-Datei dorthin entpacken.
(z.B. c:\BIOSMOD)

Danach die Eingabeaufforderung im Startmenue oeffnen
und mit:
"c:[enter]"
"cd c:\BIOSMOD[enter]"
in das Verzeichnis fuer die BIOS-Modifikation wechseln.

Nun folgendes ausfuehren:
"cbrom <BIOS-Datei> /logo release[enter]"
(Logo-Modul entfernen)


2. Eigenes Logo einbinden

"cbrom <BIOS-Datei> /logo <eigeneslogo.bmp>[enter]"
(Selbsterstelltes Logo wird nun in die BIOS-Datei eingebunden.)

Das Logo muss eine Bitmap-Datei sein und kann folgende Auflösungen in den Farbtiefen:
4bit(16 Farben) und 8bit (256 Farben) haben:

320*240, 640*480, 800*600


Danach wird die BIOS-Datei erneut ge-FLASH-t und man erhält das BIOS-Logo beim Boot-Vorgang.

Antworten