PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Veränderungsvorschläge, Kommentare, Off Topic...

Moderatoren: Jean, |Gordon|, Moderatoren

Jean
Beiträge: 11833
Registriert: 30.10.01, 12:41

PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von Jean » 31.07.13, 22:59

... es kommt ja nicht oft vor, aber von Zeit zu Zeit bitten wir die geschätzte Kundschaft um einen Blick bis zum Tellerrand ...
und darüber hinaus. Heute ist es mal wieder so weit*.

In den letzten Wochen habt ihr sicherlich schon über die Bemühungen von diversesten Geheimdiensten gelesen, mit komisch
akronymisierten Monitoring-Programmen die Welt, ... nun, ein klein wenig besser zu machen - koste es, was es wolle. Diese
Bemühungen haben durchaus schwerwiegende Auswirkungen auf euer Leben - zumindest aber auf euer Leben im Netz.

Als Standard-Disclaimer: Wir wollen hier nun weder verkünden, ob wir das alles gut oder schlecht finden (ja, wir haben eine
Meinung dazu, aber hier ist das falsche Forum dafür!), noch wollen wir euch sagen, wie man zu diesem Thema stehen soll -
das könnt ihr selber entscheiden. Wir möchten euch nur bitten, euch über die Details und die möglichen Folgen solcher Ent-
wicklungen zu informieren ... und darüber nachzudenken, wie ihr dazu steht.

Die notwendigen Informationen zur Meinungsbildung finden sich - mensch ahnt es ja schon - im Netz. Dort gibt es die Infos
auch in allen Geschmacksrichtungen - wir möchten euch da nicht vorschreiben, ob Grimme (http://gutjahr.biz) besser ist als
Pumuckl (http://www.spiegel.de/thema/spon_lobo), daher nur einige Einstiegsseiten:

für die Zeitleisten-Fanatiker
https://wiki.vorratsdatenspeicherung.de ... nksammlung

für die Fremd-Versteher
http://www.theguardian.com/world/the-nsa-files

für die Schnell-Hörer
http://www.youtube.com/watch?v=iHlzsURb0WI


eine interessante Lektüre wünscht das Leitungs-Kollektiv, Sektion Benutzerkontrolle

* trotzdem ist das EFB ein Freeware-Board, ausführliche Meinungskundgebungen sind also nicht notwendig

Benutzeravatar
blackcrack
Mitglied
Beiträge: 852
Registriert: 28.10.09, 3:08

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von blackcrack » 01.08.13, 8:57

Du hast noch Bilderberg und Zeitgeist vergessen ;)
Aber muss man nicht im Grunde sagen, daß man wo man hinschaut im öffentlichen leben nicht mehr ehrlich leben kann und darf weil man heut zu tage ja nicht nur überwacht wird sondern auch durch Unterbewusstseins Manipulationen und andere Dinger schon seit Jahren eh schon hin getrieben werden soll wo , nach Ansicht von Manchen Leuten mit Zirkel und Winkel sowie dessen Kunst die Massen zu lenken in verschiedenen Kammern, die sogar ein eigenes Alphabet haben und dessen Handschlag nahe am Mord vorbei geht um sich in der Dunkelheit identifizieren (machst Du den falschen, bist du Tot) Oder wenn Du es nichtmehr aushälst und wenn Du schon in einer höheren Kammer angelangt bist und dich verplapperst, hast Du nicht mehr viel zu erwarten .. und zwar nur noch ein vier zoll Eisenstück um gerade zu rücken ..
Dann kommen wir mal zu den Bilderberglern bei dem die Deutsche Bank (obwohl nicht Staatlich) sowie GEZ und andere Kommerzielle Einrichtungen beteiligt sind, oder was glaubt Ihr von wem die GEZ heut zu Tage geschützt und unterstützt wird (....nach meiner Meinung... (um keine Angriffsfläche zu bieten)).. Auch Teile der Regierung sind darin beteiligt .. Sowie da wir immer noch kein Kriegsvertrag haben und demzufolge noch immer zu den Staaten gehören und noch immer nicht freigegeben wurden ... Was glaubt Ihr eigendlich was mit Europa ist.. woran Europa angebunden ist... sicherlich nicht an Russland .. Heute werden Kriege geführt über die Informationen und wissen.. dies ist kein Krieg in der Öffentlichkeit, das ist ein Krieg mit wissen.. Und die Taliban und andere Gruppen die meinen Sie müssten mit Blutverschwendung und Bleikugeln heute noch einen Kampf Führen, werden in Wahrheit mittels Informationen Manipuliert, arbeiten und schlachten ab in warheit für jemand ganz anderen, der ein ganz anderes Ziel verfolgt, aber damit nur die Leute dezimieren will die was dagegen machen würden, wenn sie das wissen würden.. Es geht heut zu tage doch im Grunde nur um Land(seltenen erden, Metalle/o.a. und Grundbesitz), Öl und Reichtum .. Und Da Amerika es eben nun übertrieben hat sowie dieses eben mittels einem Programm wie Prism ans licht kam, ist das aber dennoch nur ein klitzekleiner teil von dem ganzen Kuchen der Verstrickungen die hier ans Licht gebracht werden..

Ich hab immer geschaut, daß ich meinen Realnamen aus dem Netz raus halte.. und mein alias nicht mit meinem Realnamen in Verbindung bringe... ich weiß warum .. und das schon seit ich im Netz bin ..

Meine Erfahrung, wenn man im Netz ist, muss man immer schauen, daß man sich bedeckt hält, denn nur die, was mehr über einen wissen wollen und einen ausspionieren wollen, sind für Realnamen und "Ehrliche" Angaben um alles von Euch zu wissen was es zu wissen gibt, nur die, die wirklich im Netz sich daran halten, Ihre/Seine Daten so gut wie möglich aus dem Netz zu halten.. schauen, daß sie nur im Reallive einkaufen mit Bargeld (jepp die Credit/Geldkarte und Handy gehört auch dazu) kann man nicht wirklich verfolgen .. Auch der Pass mit dem RFID, der jetzt eingeführt wird und in den Staaten schon lange Gang und gebe ist ist einer der Dinge um aus zu spähen über jeden einzelnen von uns.. (darum bleibt mein Händy auch meistens zu Haus, nur wenn's wichtig ist wird es mit genommen) Die ganzen SMS die Ihr sendet.. viele können ja heut zu tage ohne das Händy nicht mehr, beobachtet euch mal selbst.. 12-1...über 30 Järige laufen heut zu tage mit den Augen auf dem Händy über die Strasse.. und wenn das händy fehlt, ist man plötzlich aus seinem Freundeskreis draußen nach einer Zeit .. nur was für ein Freundeskreis ist das.. das heranzüchtetet wurde.. Wie war das mit Facebook .. am Anfang bekam man nur mit, daß Die Polizei selbst über Facebook Fandet.. nur.. wer Fandet oder überwacht Facebook noch .. nun kam eben raus, daß Prism eines davon ist ..

Wie gesagt, Prism ist nur ein klitzekleiner Teil von dem Ganzen.. was heut zu tage für Schindluder in Europa und schon seit längerem in den Staaten getrieben wurde ..

So, heut ist der 31'igste, ich hol mir Kohle von der Bank, lasse mein Handy zu Hause und geh mit Geld einkaufen ..

Heut zu tage spielt man mit Unwissenheit die Spiele mit und.. ist sogar Überzeugt daß die Uhr links herum läuft, obwohl die schon lange Rechts läuft .. (Seh ich am meinem über 70 Jährigem Vater)

Gestern hab ich in Arte ein Recht interessante Doku gesehen über dem Hinterland und Ureinwohner von Indien..
Es wurde interessantes gesagt .. "Die Engländer seien gekommen und haben dann gefragt ob es Besitzurkunden von den Ländereien geben würde, da die Ureinwohner keine Besitz Urkunden hatten, wurden sie kurzerhand von den Engländer enteignet.. " (oder so...)

Was ich daraus schließe:
"Ihr wisst nicht, was ist und was ihr habt, wenn Ihr nicht das Wissen habt um zu Wissen.."
liebe Grüße
Blacky

p.s.: das ist keine Meinung, das sind Informationen die als Freeware (weiche ware) an die Mitglieder geschenkt/verteilt wird ;)
=> Blubb (ich hoff das stört cheffe ned !) Blobb <=

Benutzeravatar
hfo
Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 19.03.07, 10:10

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von hfo » 01.08.13, 11:58

Noch eine kleine Ergänzung zu Blackys Kommentar - damit man weiss, was Bilderberger sind, hier ein kleiner Film dazu.
http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... 0KLxrbVsSQ
mfg hfo

Benutzeravatar
gesders
Mitglied
Beiträge: 326
Registriert: 18.07.03, 23:02

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von gesders » 01.08.13, 12:46

das mit der verschwoerung lenkt vom thema ab. das funktioniert wohl eher wie ein stammtisch fuer "wichtige" leute. also nicht ablenken lassen.

oder: wer lust hat, kann ja auch einen stammtisch fuer "unwichtige" organisieren oder einem solchen beitreten. natuerlich verschluesselt.
After a century of studying schizophrenia, the cause of the disorder remains unknown.

Thomas R. Insel

mfg

wge

Benutzeravatar
NewRaven
Mitglied
Beiträge: 135
Registriert: 31.05.07, 15:11

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von NewRaven » 01.08.13, 14:08

Schwieriges Thema (das ich hier auch nicht wirklich erwartet hätte). Zuerst mal: von diesen Verschwörungtheorien halte ich nichts und ich finde das auch nicht "zielführend", genauso wenig, wie ich übrigens die prinzipielle Nutzung von Fake-Angaben für zielführend halte. Ich halte es einfach für wichtig, nachzudenken, was man wo ins Netz stellt - und das nicht erst seit PRISM und Co... ein ziemlich intelligenter Mensch hat mir mal vor über 15 Jahren(!) gesagt: alles, was du irgendwo, irgendwie ins Netz stellst, solltest du behandeln als wäre es eine für jeden öffentlich zugängliche Information. Und wenn man dieser Denkweise folgt, ist alles etwas einfacher. Meist hat man die völlig freie Wahl, wie viele Informationen man zu sich selbst im Netz angibt und sollte schlicht individuell entscheiden, wo was angemessen ist - immer allerdings mit dem Hintergedanke, das alle Informationen prinzipiell als öffentlich zu behandeln sind. Echter Name bei Facebook? Foto hochladen bei Twitter? Kann man alles machen, solange einem halt bewusst ist, das nun praktisch jeder deinen Namen kennt und mit deinem Aussehen in Verbindung bringt. Der Punkt ist also nicht nur was DIE tun, sondern eben auch, ob ich mir bewusst bin, was ICH tue. Datenschutz entbindet - selbst wenn er verletzt wird, was selbstverständlich nicht okay ist - nicht davon, seinen eigenen Verstand zu gebrauchen.

Das Kernproblem bei den ganzen Snowden-Enthüllungen sind eben nicht primär die Informationen, die ich selbst irgendwo mehr- oder minder bewusst abgelegt habe, sondern der mögliche Zugriff auf Dinge, die man eben nicht selbst publizierte (wohin auch immer). GPS-Daten, der vermeintliche NSA-Key im Betriebssystem Windows ( http://www.heise.de/tp/artikel/5/5274/1.html ), Backdoors in Software (Verschlüsselungssoftware, anyone...), das Abgreifen von Daten an Stellen im 1st Life (wo man ggf. eben nicht immer "das Profilfeld leer lassen" sprich: die Aukunft vergweigern kann) und das Verknüpfen dieser Daten im extrem großen Stil - größer, als es selbst der größte "böse Internetkonzern" je könnte und völlig außerhalb von irgendwelchen gesetzlichen Regulierungen und geltendem Recht.

Oder ums mal vereinfacht anders zu sagen: ich hab kein Problem damit, wenn ihr meinen Namen und mein Gesicht kennt bzw. finden könnt - ich hab aber ein Problem damit, wenn eine elitäre, größtenteils im Dunkeln operierende US-Behörde ganz nebenbei eigentlich völlig belanglose Grillpartyfotos von meiner verschlüsselten Festplatte lesen kann. Und der Grund dafür ist, das ich euch die Möglichkeit für Beispiel 1 selbst eingeräumt habe, obwohl es viel "sensitiver" ist als Beispiel 2, welches einfach ohne mein Zutun passiert und was ich auch nur sehr eingeschränkt verhindern kann.

Benutzeravatar
@thehop
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 15.07.05, 1:33

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von @thehop » 01.08.13, 14:55

XKeyscore: Globale Totalüberwachung durch die NSA möglich (c) CB (na und...)
http://www.computerbild.de/artikel/cb-A ... 82594.html

Test: Anonymisierungs-Dienste | Diese Programme schützen Ihre Web-Identität :wink: 8)
http://www.computerbild.de/fotos/Anonym ... 55877.html

EU Wird die Netzneutralität beerdigt? (c) RA Florian Hitzelberger
http://www.domain-recht.de/internet-pol ... 63383.html
Plaudersophieren: http://www.denkforum.at/find-new/posts ;o] News: https://www.nachdenkseiten.de :-|

weyel2000
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 18.06.05, 12:26

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von weyel2000 » 02.08.13, 19:33

Und ich dachte, jetzt bietet endlich jemand mal die Free-Version an... :D

Benutzeravatar
Radix
Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 03.04.12, 16:59

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von Radix » 02.08.13, 21:04

Du bietest denen doch Deine Daten an.
Kostenlos. = Freeware


aber zum Topic : was will man an Freeware empfehlen?

Glaubst Du, außer Dir wird die jemand einsetzen?

Diese EiPads, Schnarchphones und WinSurfer-Geräte würden diese Software doch gar nicht unterstützen. Und ob nicht demnächst der WindowsDefender was dagegen hat ... bleibt abzuwarten.

Und glaubst Du, irgendeins der Kinder würde auf ein Smartfone ohne Facebookzugang verzichten?
und die Ommas sind froh, daß sie endlich unkompliziert Emails mit ihren Enkeln über ein Tablett vom Sofa aus schreiben können.

ALSO, wer bleibt da über?


ich hab seit 15 Jahren PGP/später GPG im Einsatz. Nur kenne ich keine Sau, die das nutzen würde.
Weder vor noch nach Snowden.
Hey, OK, ich konnte damit einige pgp-Signaturen von Freewareprogrammen überprüfen. Toll. Überwältigend. Vertrauen muß ich beim Draufklicken dem Programmierer immer noch.


Ich hab auch mal (seit 2004 ) Werbung für Miranda oder JaJc (Jabber/XMPP-Client) gemacht ...
unter Freunden, Bekannten, Verwandten

"kann das Video? Kann das Gruppenchat wie das (werbeüberladene) ICQ?", war die Rückfrage.


Oder Freunden mit WinRar (gek/Lizens.; oder seit 5 Jahren 7zip) gepackte und verschlüsselte Archive [AES] private Party-Fotos zusenden wollen.

"Windows sagt: Die Datei ist kaputt. Ich kann die nicht öffnen", kam zurück.


Alder ... Sicherheit macht sooo einsam. ... glaubst Du gar nich ...

Benutzeravatar
^L^
Mitglied
Beiträge: 1863
Registriert: 07.12.03, 4:54

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von ^L^ » 02.08.13, 22:13

Radix hat geschrieben:Alder ... Sicherheit macht sooo einsam. ... glaubst Du gar nich ...
Das macht doch nix - lieber virtuell einsam und das reale Leben geniessen, solang's noch geht ... :| :drink:

PS: Vielleicht ein zukünftiger Facebook Ersatz aus Europa (spionagefrei?) http://net-face.eu/index.php
www.woxikon.de Übersetzungen Synonyme Reime Abkürzungen | www.denkforum.at/find-new/posts

Smoke Screen
Beiträge: 27
Registriert: 27.04.03, 2:56

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von Smoke Screen » 03.08.13, 1:00

Mmmh,wirklich schlimm finde ich dabei nur das während Otto-Normal in den letzten zwanzig,dreißig Jahren
schleichend zunehmend entrechtet wurde,sich Institutionen im Ausland die Freiheit nehmen und weit jenseits
jeglichen Rechts aber staatlich protektioniert operieren und Niemand mit offiziellem Rang da mal ein paar deutliche
Worte zu findet oder das wirklich mal Konsequenzen hat. Anstelle dessen gibt es eine Hatz auf jenen der es öffentlich
macht. Wo leben wir denn ? 8O

Freisprecheinrichtung
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 11.10.06, 9:19

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von Freisprecheinrichtung » 04.08.13, 21:50

Zu den Verschwörungstheorien, stellt euch nur mal vor, vor Snowdens Enthüllungen hätte hier jemand behauptet der Geheimdienst NSA überwacht die gesamte weltweite Kommunikation. Die Häme hätte ich nicht abbekommen wollen.

@Radix
So ist es, in meinem Bekanntenkreis ist in Sachen Sicherheit auch tote Hose, ok, sind wenigstens alles keine socialmedia-jünger, dennoch.

Benutzeravatar
Salsero
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 15.02.05, 22:27

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von Salsero » 05.08.13, 15:23

Ich weiß ja nicht, was ihr die ganze Zeit dachtet. Aber mir war das schon sehr lange klar. Weil es einfach logisch ist.
Wie sonst sollte die USA sicherstellen, daß sie das führende Land der Erde bleibt (wobei dies wahrscheinlich eh nicht
haltbar ist, da China immer stärker wird). Auf alle Fälle kann die USA durch die komplette Überwachung die Sache
hinauszögern. Wie jeder Staat der Erde denkt die USA zuerst an sich und will deshalb sicher sein, daß kein anderes
Land militärisch oder wirtschaftlich die Oberhand gewinnt. Oder glaubt ihr etwa die immer mal wieder stattfindende
Herabstufung der europäischen Wirtschaften durch amerikanische (!!) Rating-Agenturen sei Zufall. Die USA werden
alles tun, um die europäische Wirtschaft und den Euro nicht zu stark werden zu lassen. Und so lange die Staaten in
Europa auch nur nationalistisch denken und handeln, so lange werden die USA damit leider Erfolg haben. Die Länder
Europas sollten sich möglichst schnell mal darüber klar werden, daß man Europa nur mit vereinten Kräften vorwärts
bringt (und wenn es so weiter geht gewaltig scheitern wird). Was die Bundesrepublik betrifft, so existiert seit jeher
die Souveränität nur auf dem Papier. Meines Erachtens sind wir seit Kriegsende ja nur ein weiterer Bundesstaat der
USA. Dazu paßt meines Erachtens auch die zaghafte Haltung der Bundesregierung gegenüber dem jetzigen Problem.
Ich kenne die USA und die Amerikaner seit vielen Jahren durch unzählige private und berufliche Reisen dorthin. Die
USA ist m. E. das schönste Land der Erde, aber nur wegen der herrlichen Natur, die man den Indianern geraubt hat!
Yoda: Dunkel die andere Seite ist, sehr dunkel!

Obiwan: Mecker nicht, sondern iss endlich deinen Toast!

Benutzeravatar
blackcrack
Mitglied
Beiträge: 852
Registriert: 28.10.09, 3:08

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von blackcrack » 06.08.13, 8:15

Salsero, ach schon vergessen.. wir sind noch an America angebunden.. versteckt aber dennoch.. wir haben noch immer keinen Friedensvertrag und hat juristisch nie stattgefunden.. wir leben in einer Parteiendictatur..die verabredet wurde.. , seit dem 1945 8.Mai sind wir dennoch immer noch mit dem kriegsrecht belegt.
Die BRD ist niemals ein Staat gewesen, henauso wenig wie die DDR ein Staat gewesen ist..
Also ist Deutschland rein rechtlich nicht unabhängig.. Die Pässe, die wir haben, da steht "Deutsch" drauf
als Staatsbügerschaft , aber im Grunde sind wir .. moment wie war das ..( hervorgehoben wird hier, direckt unter "Die Begriffe „Deutscher Staatsangehöriger“ und „Deutscher“ " "die von der Bundesrepublik Deutschland verliehen wird.")
In der richtung sollte man mal nach "Hr. Andreas Görliz" nachforsten zur rechtslage Deutschland..

http://www.youtube.com/watch?v=xep8XUf-dQ8
http://vimeo.com/5506711
http://www.youtube.com/watch?v=_NGVhpzQVU4

liebe Grüße
Blacky

Tost: ppfffuuhh pppfffuuhhh iss heiss..: ja Mamma, ich ess das labrige Ding ja schon ..
Mama: keine Debatte, wir müssen Strom Sparen !
=> Blubb (ich hoff das stört cheffe ned !) Blobb <=

Benutzeravatar
McStarfighter
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 15.06.06, 12:16

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von McStarfighter » 06.08.13, 11:35

Wohl noch nie vom 2+4-Vertrag gehört, wie?!

In diesem erklären die 4 Besatzungsmächte, daß das wiedervereinigte Deutschland als ein Staat völlige und alleinige Souveränität hat und die Alliierten alle ihre Rechte abgeben. Und bis dahin standen wir schlicht und einfach unter Besatzung mit allen Vorrechten der Alliierten und den Einschränkungen von uns Besetzten (z.B. Berlin).
Außerdem: Mit wem hätte denn bitte sehr der Friedensvertrag gemacht werden sollen? Das Deutsche Reich (also der Staatsapparat von 1871-1945) existiert zwar juristisch auch noch heute, aber es hat keinen Staatsapparat und keinerlei Führung. Und weder die BRD noch die DDR haben jemals die Rechtsnachfolge des Deutschen Reichs angetreten, sondern es sind bzw. waren neue Staatsapparate auf einem Großteil des Gebietes des Deutschen Reichs. Also gab es auch juristisch niemanden, der mit den Allierten offiziell hätte Frieden schließen können.

Und diese ewig Gestrigen, die da immer was von "andauernder Besatzung und Kontrolle" und ähnlichem reden, die wollen doch nur die Alleinverantwortung Deutschlands für sein Handeln oder Nichthandeln auf andere abwälzen, damit "wir" ja so arg unschuldig sind bei all dem.

Seht es ein: Wir sind mit dem 2+4-Vertrag voll souverän geworden und für "unser" Handeln schon noch selbst verantwortlich. Und jene die das wegreden, wollen nur die Schuldfrage abwälzen.

Jean
Beiträge: 11833
Registriert: 30.10.01, 12:41

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von Jean » 06.08.13, 11:49

[Jungs, Mädels, Kinners - nur mal so allgemein: das ist ein wichtiges Thema. Also drückt euch die Alu-Hütchen nicht so fest auf die Stirn, das ist bei dem heißen Wetter einfach nicht gut, wenn man geradeaus denken möchte ...]

FZelle
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 13.11.04, 17:52

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von FZelle » 06.08.13, 13:14

Wenn man http://de.wikipedia.org/wiki/Schizophrenie glauben schenken kann, sind ca 1% aller Menschen irgendwann in ihrem leben betroffen.
Wenn davon 80% unter Paranoide Schizophrenie leiden macht das ca 48.000.000 Menschen weltweit aus.

Davon werden dann 1/10 zu Patienten, 1/10 werden Millitante xyz, 1/10 gehen in Regierungsnahe Organisationen und der Rest t.r.o.l.l.t durch die Weltgeschichte.


Benutzeravatar
sir_silva
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 27.10.04, 23:02

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von sir_silva » 06.08.13, 15:32

McStarfighter hat geschrieben:Seht es ein: Wir sind mit dem 2+4-Vertrag voll souverän geworden und für "unser" Handeln schon noch selbst verantwortlich. Und jene die das wegreden, wollen nur die Schuldfrage abwälzen.
Wenn wir so souverän sind dann erkläre mir doch bitte 2 Dinge:
1) Warum gabs es KEINE Wiedervereinigung (wie Du behauptest) sondern nur einen Anschluß der neuen Bundesländer an die alten?
2) Wo ist unsere Verfassung wenn es Deiner Meinung nach eine Wiedervereinigung gab?

Und wenn Du beides gelernt hast darfst Du noch mal wiederkommen weil ich dann davon ausgehe Du hast verstanden warum wir nicht souverän sind und auch nie wieder sein werden... (Mh seltsam mir war so als wären bei uns noch US Truppen stationiert...)

PS: Und was heißt hier "UNSERE" Schuldfrage? Ich und meine Kinder können nix für den Mist den ein Ösi vor Jahrzehnten hier verzapft hat....
-=U love me or U hate me=-
http://home.arcor.de/rosa.elefant/tc/index.html -> meine TC-Seite

Benutzeravatar
McStarfighter
Mitglied
Beiträge: 390
Registriert: 15.06.06, 12:16

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von McStarfighter » 06.08.13, 16:43

1) Der Volksmund nennt es nunmal "Wiedervereinigung", es ist ja auch die Rede vom Einheitsvertrag und vom Tag der Deutschen Einheit.
2) Das Grundgesetz IST unsere Verfassung. Ja, das GG war als Provisorium ausgelegt, aber es hat sich doch bewährt. Und bevor man sich am Wort "Grundgesetz" aufgeilt: Frag mal die Finnen, die haben seit 2000 eine neue Verfassung und die heißt "Grundgesetz".

Ach ja: Der Begriff "Schuldfrage" sollte nicht immer auf das 3. Reich und die dortigen Ungeheuerlichkeiten bezogen werden. Mir geht es einfach um die Frage das Deutschland an sich für sein Handeln oder Nichthandeln verantwortlich ist und nicht irgendwelche fremden Mächte.

Benutzeravatar
@thehop
Mitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 15.07.05, 1:33

Re: PRISM - oder "... aber wenn ich doch wirklich nichts zu verbergen habe?"

Beitrag von @thehop » 06.08.13, 19:32

Noch was für's Sommerloch 8) aus dem Archiv, aber ACHTUNG! nur für Fantasieverweigerer erträglich! :|

ARTE - Big Brother City - Wir werden alle überwacht! (c) 2006 London
http://www.youtube.com/watch?v=6qjbNLhxBeE
http://www.youtube.com/watch?v=IEgxSXUfovc


ARTE - Widerstand - Wir werden alle überwacht! (c) 2007
http://www.youtube.com/watch?v=x183_5hMK9Y
http://www.youtube.com/watch?v=n-9GjI2XjN4
Plaudersophieren: http://www.denkforum.at/find-new/posts ;o] News: https://www.nachdenkseiten.de :-|

Antworten