Subsurface 4.9.6. (Taucherlogbuch-Software)

Wissenschaftliche Programme (Mathematik, Sprachen, Kaufmännisches, etc.)

Moderatoren: Jean, |Gordon|, Moderatoren

Antworten
timbojones
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.08, 18:11

Subsurface 4.9.6. (Taucherlogbuch-Software)

Beitrag von timbojones » 14.09.20, 23:25

Name: Subsurface
Version: 4.9.6
DL-Größe: ca. 70 MB
Homepage: https://subsurface-divelog.org/de/
Downloadlink: https://subsurface-divelog.org/de/download/
Für Windows, Mac und Linux und mobile Versionen in den App-Stores

Beschreibung:
Subsurface ist ein Tauchlogbuch, das es ermöglicht, Tauchgänge zu planen und Tauch-Daten von unterstützten Tauchcomputern herunterzuladen. Subsurface erlaubt eine innovative Visualisierung der Daten, die moderne Tauchcomputer während des Tauchgangs aufzeichnen. Eine Fülle weiterer Informationen zu den Tauchgängen können vom Benutzer komfortabel eingetragen und verwaltet werden. So können beispielsweise die verwendeten Atemgase, Ausrüstungsgegenstände oder Tauchpartner ebenso vermerkbar, wie Bewertungen und Notizen den jeweiligen Tauchgängen zugeordnet werden können. Weiterhin können die GPS-Koordinaten von Tauchplätzen verwaltet und auf einfache Weise mittels online-Kartenmaterial eingegeben werden.

Tauchgängen können Stichworte zugewiesen werden und das Tauchlogbuch kann nach verschiedenen Kriterien wie zum Beispiel Stichworten, Tauchplatz oder Personen, die am Tauchgang teilgenommen haben gefiltert werden. Tauchgänge können als Tauchreisen gruppiert werden. Ausserdem können mehrere Tauchgänge zugleich editiert werden, was die Verarbeitung einer grossen Zahl an Tauchgängen erleichtert.
Screenshot of rating, tags and other data fields

Subsurface kann mit verschiedenen Gasgemischen wie Luft, Nitrox und TriMix auch bei Gaswechseln innerhalb desselben Tauchgangs umgehen und berechnet auf Basis der aufgezeichneten Daten weitere Werte und Statistiken wie etwa das Atemminutenvolumen, Partialdrücke der Atemgase, berechnete Deko-Daten und vieles mehr.

Mehrere Taucher können gemeinsam eine Installation von Subsurface benutzen und unabhängig voneinander Voreinstellungen speichern.

Subsurface kann in 20 Sprachen benutzt werden und wird von einer aktiven Entwicklergemeinde unterstützt.

Als im Herbst 2011 eine vorübergehende Flaute bei der Linux-Kernel Weiterentwicklung Gelegenheit dazu gab, entschied sich Linux-Erfinder Linus Torvalds etwas gegen das frustrierende Fehlen einer brauchbaren Software für die Verwaltung von Taucher-Logbucheinträgen unter Linux zu tun.
Subsurface ist das Resultat der Arbeit, die er und viele andere Entwickler seitdem geleistet haben. Seit Herbst 2012 hat Dirk Hohndel die Betreuung von Subsurface übernommen.
Für den Hobby- sowie den ambitionierten Taucher

Antworten