Portable Alternative zu Mailstore Home?

hier bitte nur *nach* Benutzen der Boardsuche (siehe oben) posten

Moderatoren: |Gordon|, Jean, Moderatoren

sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Portable Alternative zu Mailstore Home?

Beitrag von sylvio2000 » 16.01.09, 17:56

Hi, ich suche ein Programm, dass mir meine Mails per Pop vom Server des jeweiligen Anbieters kopiert und in einer Datenbank ablegt. Ich möchte wenn möglich nicht die Emails aus dem Mail-Client kopieren, sondern schon direkt abrufen lassen.

Also genau das was Mailstore Home macht. :)

Allerdings finde ich es sehr schade, dass das Programm nicht die Möglichkeit bietet, das Verzeichnis der Datenbank manuell zu wählen (per registry solls wohl gehen) bzw. es direkt auf einer Netzwerkfestplatte speichern zu können.

Deshalb wäre es am besten, wenn es eine portable Freeware geben würde, die alles im eigenen Programmverzeichnis speichert.

freakstar4000
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 13.06.07, 21:44

Beitrag von freakstar4000 » 16.01.09, 20:54


sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Beitrag von sylvio2000 » 16.01.09, 22:13

Danke erstmal für den Tipp.
Hab noch nie was von ZOE gehört ;), aber das scheint mir irgendwie ein "normaler" Email-Client zu sein, der im Browser ausgeführt wird.
Ich hab zwar kein Konto angelegt, aber das Programm sieht nicht danach aus, als würde es meine Emails irgendwo lokal speichern.

Die Homepage ist auch recht dürftig.

Trotzdem erstmal Danke :)

EchtAtze
Beiträge: 261
Registriert: 27.02.03, 11:33

Beitrag von EchtAtze » 17.01.09, 11:08

Also wenn es nicht direkt portabel, aber dennoch, na sagen wir mal 'virtuell' bzw. 'mitnehmbar' sein soll, dann böte es sich an, MailStore unter Altiris Software Virtualization Solution zu installieren.

freakstar4000
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 13.06.07, 21:44

Beitrag von freakstar4000 » 17.01.09, 15:07

sylvio2000 hat geschrieben:aber das scheint mir irgendwie ein "normaler" Email-Client zu sein,
Nö, das geht notfalls zwar auch, aber dafür ist es ganz und gar nicht gemacht.
sylvio2000 hat geschrieben:Ich hab zwar kein Konto angelegt, aber das Programm sieht nicht danach aus, als würde es meine Emails irgendwo lokal speichern.
Doch, tut es aber. Und zwar wie von Dir gewünscht im Programmverzeichnis.
sylvio2000 hat geschrieben:Die Homepage ist auch recht dürftig.
Finde ich nicht. Ganz im Gegenteil. Ich halte die gleich zu Anfang verlinkten Artikel von O'Reilly und Heise (und nicht zu vergessen die Homepage von ZOË Professional) für überaus aufschlussreich. Siehe auch:

http://linuxnetmag.berlios.de/de/issue9/m9zoe1.html

sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Beitrag von sylvio2000 » 17.01.09, 15:53

@ EchtAtze

Ich benutze Altiris schon länger um mal Programme zu testen, aber wie kann ich denn damit Programme mitnehmen?



@ freakstar4000

OK, scheinbar hab ich nicht genau genug gelesen. Aber dort steht, dass sich das Programm zwischen Mail-Server und Mail-Client schaltet und damit die mails "abfängt".
Kann es denn auch direkt vom Server die Mails abrufen, ohne extra mail client? Kann es auch mails in einen Mail-Client exportieren (z.B Thunderbird)?

freakstar4000
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 13.06.07, 21:44

Beitrag von freakstar4000 » 17.01.09, 16:22

sylvio2000 hat geschrieben:Aber dort steht, dass sich das Programm zwischen Mail-Server und Mail-Client schaltet und damit die mails "abfängt".
Kann man so einstellen, muss man aber nicht. Diese Funktion ist vor allem dafür gedacht, auch ausgehende Nachrichten zu erfassen.
sylvio2000 hat geschrieben:Kann es denn auch direkt vom Server die Mails abrufen, ohne extra mail client?
Ja.
sylvio2000 hat geschrieben:Kann es auch mails in einen Mail-Client exportieren (z.B Thunderbird)?
Ja, ZOË stellt sein Archiv als POP3-Server zum Import in beliebige Mail-Clients zur Verfügung.

Außerdem noch lesenswert:

http://zoe.omara.ca/

EchtAtze
Beiträge: 261
Registriert: 27.02.03, 11:33

Beitrag von EchtAtze » 17.01.09, 17:06

sylvio2000 hat geschrieben:@ EchtAtze

Ich benutze Altiris schon länger um mal Programme zu testen, aber wie kann ich denn damit Programme mitnehmen?
Naja, du musst zum einen Altiris auf jedem der zu verwendenden Rechner installiert haben.
Dann kannst du mittels Export/Import die Anwendung 'mitnehmen'.

Wie gesagt, ist eine pseudo-portable Lösung, aber immerhin. ;)

Benutzeravatar
klsgfx
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 21.02.07, 20:26

Re: Portable Alternative zu Mailstore Home?

Beitrag von klsgfx » 18.01.09, 5:44

sylvio2000 hat geschrieben:..., dass mir meine Mails per Pop vom Server des jeweiligen Anbieters kopiert und in einer Datenbank ablegt. Ich möchte wenn möglich nicht die Emails aus dem Mail-Client kopieren, sondern schon direkt abrufen lassen.

Also genau das was Mailstore Home macht.
Hm - also ich bin mir nicht sicher, ob einer von uns beiden falsch liegt - aber Mailstore Home holt sich die Mails aus dem lient und NICHT vom POP-Server.

Was Du zu suchen scheinst, ist ein portabler Mailclient.
nPopUK (http://npopuk.org.uk/index.htm), ist portable, holt die Mails beim POP-Server Deines Vertrauens ab und speichert auch gerne im MBox-Format.

Gruß,
Klaus

sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Beitrag von sylvio2000 » 18.01.09, 12:14

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Mailstore Home die Emails direkt abrufen kann ohne Client (natürlich kann er sie auch aus dem Client importieren).

Ein portabler Client wäre vielleicht auch eine Überlegung wert. Welcher speichert denn in einem Strandard-Format und kann evtl. sogar in z.B. Thunderbird exportieren?

Mir geht es ja hauptsächlich darum ein Backup meiner Mails anzulegen und bei Bedarf auch wieder in den Clienten zu exportieren.

lifeguard
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 18
Registriert: 09.09.04, 0:21

Beitrag von lifeguard » 18.01.09, 13:30

sylvio2000 hat geschrieben:Ich bin mir ziemlich sicher, dass Mailstore Home die Emails direkt abrufen kann ohne Client (natürlich kann er sie auch aus dem Client importieren).
Richtig!

freakstar4000
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 13.06.07, 21:44

Beitrag von freakstar4000 » 18.01.09, 14:11

sylvio2000 hat geschrieben:Ein portabler Client wäre vielleicht auch eine Überlegung wert. Welcher speichert denn in einem Strandard-Format und kann evtl. sogar in z.B. Thunderbird exportieren?
Thunderbird Portable?

http://portableapps.com/apps/internet/t ... calization

sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Beitrag von sylvio2000 » 18.01.09, 16:01

Wie legt ihr denn Backups von euren Mails an? Ich würde das Backup am liebsten regelmäßig auf eine Netzwerkplatte sichern.

Wie kann man denn in Thunderbird seine mails exportieren? Kann man dieses Backup dann auch wirklich in andere Mail-Clients importieren?

freakstar4000
Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 13.06.07, 21:44

Beitrag von freakstar4000 » 18.01.09, 20:06

sylvio2000 hat geschrieben:Wie legt ihr denn Backups von euren Mails an?
Ich persönlich bevorzuge die einzelne, dateiweise Speicherung jeder E-Mail, so wie es ZOË oder der Nachfolger von Outlook Express, Windows Live Mail macht.
sylvio2000 hat geschrieben:Wie kann man denn in Thunderbird seine mails exportieren? Kann man dieses Backup dann auch wirklich in andere Mail-Clients importieren?
http://kb.mozillazine.org/Export_mail_i ... Apple_Mail

Sehr bald wird hier wahrscheinlich der erste Kommentar erscheinen, dass das EFB kein Support-Forum ist.

Benutzeravatar
klsgfx
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 21.02.07, 20:26

Beitrag von klsgfx » 18.01.09, 20:18

sylvio2000 hat geschrieben:Ich bin mir ziemlich sicher, dass Mailstore Home die Emails direkt abrufen kann ohne Client (natürlich kann er sie auch aus dem Client importieren).
Da war ich wohl mit Blindheit geschlagen. Stimmt. Total blind.
sylvio2000 hat geschrieben:Ein portabler Client wäre vielleicht auch eine Überlegung wert. Welcher speichert denn in einem Strandard-Format und kann evtl. sogar in z.B. Thunderbird exportieren?
nPopUk speichert MBox, Thunderbird wohl auch. Was meinst Du mit Standard-Format?
sylvio2000 hat geschrieben:Mir geht es ja hauptsächlich darum ein Backup meiner Mails anzulegen und bei Bedarf auch wieder in den Clienten zu exportieren.
Dann wären wir ja wieder bei MailStore Home. Den Speicherort zu ändern scheint recht einfach, unter Konfiguration gibt es den Menüpunkt Speicherorte, ist ein wenig unklar beschrieben, aber es funktioniert.

Und wie wäre es mit einem lokalen Mailserver wie Hamster? Dann müssten Deine Mailprogramme nur noch per IMAP auf den Hamster zugreifen...?

Gruß,
Klaus

sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Beitrag von sylvio2000 » 18.01.09, 23:08

Mit dem Standard-Format meine ich nur, dass es ein offenes Format ist, was die meisten Clients importieren können.

Für einen lokalen Mailserver bräuchte ich aber einen Rechner der 24/7 läuft, oder nicht? Ein bisschen zu viel des Guten, nur um meine Mails zu speichern.

Ich hatte mir ursprünglich gedacht, dass ich einfach an meine Fritzbox 7270 eine Festplatte anschließe, wo ich dann meine wichtigsten Daten drauf kopiere/sichere.

Vielleicht sollte ich einfach Mailstore Home installieren, regelmäßig, aktualisieren und dann mit einem Backupprogramm die Datenbank auf die Festplatte kopieren. Allerdings muss ich dann auch immer Mailstore Home installiert haben, um an meine Emails ranzukommen :(
Das wollte ich ja eigentlich vermeiden.

LuNeX
Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 28.03.06, 21:50

Beitrag von LuNeX » 19.01.09, 9:21

Mailstore Home kann definitiv keine Mails von einem Server direkt herunterladen, sondern nur aus Outlook ect. importieren.
Um Mails als Backup zu sichern, als txt, msg, htm/l kann man u.a. mail2disk http://www.mail2disk.biz/de/order.asp (16€ Standard bzw. Professional 25€) benutzen oder SmartTools AutoSave für Outlook (25€) http://www.add-in-world.com/katalog/ol-autosave-pro/ oder auch Outlook Attachment Sniffer (15€) http://www.rsbr.de/Software/OASniffer/index_deu.htm sowie MOBackup (15€) als reine Datensicherung http://mobackup.de/, gibt es auch alternativ für Datensicherung für Outlook Express, Datensicherung für Windows Mail, Datensicherung für Windows Live Mail

brauchbare Freeware ist mir nicht weiter bekannt. Die hier schon genannten Programme kenne ich nicht.
Ich selbst nutze neben Mailstore Home noch mail2disk Professional
LuNeX
Mein Blog: www.blog.lutz-nelde.de

Meine Software- und Tippssammlungen: http://lunex.lutz-nelde.de

sylvio2000
Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 23.03.06, 21:20

Beitrag von sylvio2000 » 19.01.09, 10:05

Mailstore Home kann auf jeden Fall direkt vom Pop3-Konto herunterladen. Vielleicht ist das auch erst seit Version 3 der Fall. Ich kenne das Programm noch nicht lange.

Deine weiteren vorgeschlagenen Programme sind aber alle nur für Outlook gedacht, das werde ich wohl nie einsetzen ;)

Benutzeravatar
klsgfx
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 21.02.07, 20:26

Beitrag von klsgfx » 19.01.09, 10:35

sylvio2000 hat geschrieben:Mit dem Standard-Format meine ich nur, dass es ein offenes Format ist, was die meisten Clients importieren können.
MBox ist außer reinem ASCII so ziemlich das einzige Format, dass einem Standard nahe kommt. Besser geht nicht, imho.
sylvio2000 hat geschrieben:Für einen lokalen Mailserver bräuchte ich aber einen Rechner der 24/7 läuft, oder nicht?
Nope. Das Ding holt sich Mails und sendet sobald der PC online geht, und dann so oft, wie Du festlegst.
Ich empfehle dazu folgende Threads:
http://www.essential-freebies.de/board/ ... php?t=4350
http://www.essential-freebies.de/board/ ... php?t=4279
http://www.essential-freebies.de/board/ ... php?t=3301
sylvio2000 hat geschrieben:...Mailstore Home installieren, regelmäßig, aktualisieren und dann mit einem Backupprogramm die Datenbank auf die Festplatte kopieren. Allerdings muss ich dann auch immer Mailstore Home installiert haben, um an meine Emails ranzukommen :(
Das wollte ich ja eigentlich vermeiden.
Ja, ich verstehe, was Du meinst, aber ich habe mich trotzdem für MailStore Home entschieden.

Na dann noch viel Erfolg mit Deiner Suche.

Gruß,
Klaus

Benutzeravatar
msel
Mitglied
Beiträge: 501
Registriert: 18.01.05, 8:45

Beitrag von msel » 19.01.09, 11:04

Thunderbird (portable) speichert die E-Mails auch im MBox-Format.
Mit der Extension
http://www.erweiterungen.de/detail/ImportExportTools/
kann man leicht ein Backup seiner Anwendungen im MBox-Format erstellen und andere MBox-Ordner einlesen.
Mit freundlichen Grüßen / Greetings

Maria
---
Free Software Foundation: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to use,
study, copy, modify, and redistribute computer software, and to defend the
rights of Free Software users.”

Antworten