Excel Alternative/Tabcalc mit Excel-ex/import und mit weniger als 6 MB gesucht

hier bitte nur *nach* Benutzen der Boardsuche (siehe oben) posten

Moderatoren: Jean, |Gordon|, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
BSA
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: 04.01.05, 15:20

Excel Alternative/Tabcalc mit Excel-ex/import und mit weniger als 6 MB gesucht

Beitrag von BSA » 04.01.05, 15:53

Ja, also ich suche eine Excel-Alternative, die möglichst klein ist...
also open office ist mir da mit 87 MB deutlich zu groß und fummelt zu viel in der Registry rum.
MS Excel müllt auch alles zu und kostet außerdem.
Illegal will ich es auch nicht.
Die Softmaker TabCalc ist auch zu teuer, lotus 123 hatte ich mal drauf => träge.

Der MS Excel Viewer ist keine Alternative. und außerdem mit 3 MB Setup ebenfalls zu groß.

Wichtig ist für mich
- nix/wenig zumüllen [registry/HDD]
- ein im/export mit mindestens Excel97
- möglichst Freeware [ok, wenn es nicht allzuteuer ist... ok auch ein Angebot]
- Grundfunktionen einer Tabellenkalulation sollten auch vorhanden sein

http://www.jps-development.com/gs-calc.htm
hat ein Programm herausgebracht, das in Delphi geschrieben wurde.
Allerdings kann man nicht testen, ob der ex/import für Excel funktioniert, da alle Speicherfunktionen in der Demo deaktiviert sind..
Somit müßte ich also die "Katze im Sack" kaufen.
Eine TimeTrial hätte ich da für sinnvoller gefunden.

Wäre schön, wenn es da was gäbe.
Hinweis: über google bin ich auf gs-calc gestoßen.
[achso.. unter dem Namen GScalc gibt es noch eine spanisches Visual Basic Programm einer anderen Firma => Müll]

Jean
Beiträge: 11362
Registriert: 30.10.01, 12:41

Beitrag von Jean » 04.01.05, 16:06

... freie Sachen mit einem vergleichbaren Funktionsumfang fallen mir
(abgesehen von OO und *nix) nicht ein - die Softmaker-Teile bekommt
man oft recht billig, eine andere kommerzielle Alternative ist die 602-Suite.

Jean

Benutzeravatar
sunfl0wer
Beiträge: 115
Registriert: 25.07.02, 22:14

Beitrag von sunfl0wer » 04.01.05, 16:30

Hi,

und Gnumeric? ist allerdings 15mb groß
http://www.gnome.org/~jody/gnumeric/win32/
Gnumeric - Math program intended to replace commercial spreadsheets

Math program from the GNOME project. You can extend Gnumeric with GPL extensions through a plug-in system, and define complex functions in Perl, Python, and Guile through optional plug-ins. There's also a generic shared-lib-based plug in system. The program can be scripted via its CORBA interfaces.

Gnumeric is compatible with most other spreadsheet programs: it will load and save Excel files, and ships with many file import/export filters, including HTML, Oleo, CVS, Lotus 1-2-3, Plan Perfect, Quattro Pro, Sylk, and xBase.

Wilhelm
Kein
Beiträge: 148
Registriert: 14.01.04, 12:23

Beitrag von Wilhelm » 04.01.05, 16:35

Versuche es einmal mit Spread32. Erhältlich unter:

http://www.byedesign.freeserve.co.uk/.

Ein Standalone-Programm (< 1 MB !) mit guter Kompatibilität zu Excel97. Obwohl natürlich die ausgetüftelten Features eines Excel-Worksheets nicht alle unterstützt werden. Ich bin registrierter Benutzer, aber wenn ich mich erinnere, dann zeigt die freie Version nur ein Startfenster.
Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 13361
Registriert: 06.01.02, 18:46

Beitrag von Gordon » 04.01.05, 17:08

Die letzte Freewareversion von Spread32 findet du hier -> http://www.gratilog.net/bureautique2.htm

Außerdem gibt es noch
XSpread32 -> http://lukemurphey.net/Xspread.html (862 kB)

Sphygmic Software Spreadsheet -> http://www.ds.unifi.it/~stefanin/AGR_20 ... ssheet.htm (918 kB)

Sharp Tools Spreadsheet -> http://www1.cs.columbia.edu/sharptools/ (274 kB, benötigt aber Java)

Zumindest die letzten beiden verfügen über eine Excel-Schnittstelle ...
Proud to be Boomer.
----
Es sieht aus wie eine große Umweltbewegung, aber womöglich zeigt es doch nur das reibungslose Funktionieren des Kapitalismus, der neben dem schlechten Gewissen, das er produziert, nun auch noch die Beruhigung desselben anbietet.

Benutzeravatar
BSA
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: 04.01.05, 15:20

Beitrag von BSA » 05.01.05, 17:29

danke sehr, werde mir die mal alle ansehen...

Benutzeravatar
BSA
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: 04.01.05, 15:20

Beitrag von BSA » 09.01.05, 14:35

Danke, aber

so richtig glücklich machte mich aber keines der Programme..
Spread32 war als einziges in der Lage die XLS zu lesen
zeigte sie aber nur unvollständig an.
außdem war nicht mal ein export in html oder txt möglich..

sind das denn alle Programme?

mit freundlichen Grüßen

Wilhelm
Kein
Beiträge: 148
Registriert: 14.01.04, 12:23

Beitrag von Wilhelm » 10.01.05, 8:59

Aber jetzt änderst Du nachträglich deine Anforderungen, gell?
Anfangs hast Du geschrieben:
*******
Wichtig ist für mich
- nix/wenig zumüllen [registry/HDD]
- ein im/export mit mindestens Excel97
- möglichst Freeware [ok, wenn es nicht allzuteuer ist... ok auch ein Angebot]
- Grundfunktionen einer Tabellenkalulation sollten auch vorhanden sein
********
und jetzt heißt es zu Spread32:
"außdem war nicht mal ein export in html oder txt möglich.."
Also das mit dem txt stimmt sicher nicht, mit dem Menübefehl "speichern unter..." kannst Du natürich die Daten als txt, csv etc. speichern. Aber HTML gehört m.E. nicht zu den "Grundfunktionen einer Tabellenkalkulation". Wenn Du deine Ansprüche immer mehr nach oben korrigierst, dann landest Du unweigerlich wieder bei Excel und Co.
Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
BSA
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: 04.01.05, 15:20

Beitrag von BSA » 10.01.05, 23:40

sicher hab ich das probiert
wir reden hier vom gleichen Programm?

Bild

wenn man commaseperated.csv auswählt
Bild
können leider keine Daten erstellt werden.
Dateiläge NULL

Mhh, daher fragte ich..
also ok, HTML muß nicht sein... dachte nur, das läge nahe...
weil es da auch tabellen gibt
txt wäre schon fein

danke aber für die Meldung

Wilhelm
Kein
Beiträge: 148
Registriert: 14.01.04, 12:23

Beitrag von Wilhelm » 11.01.05, 8:42

Also dein Screenshot weist zeigt anscheinend ein anderes Programm. Ich habe Spread32 von http://www.byedesign.freeserve.co.uk/ gemeint.

Damit kann man csv und txt exportieren. Ist zwar auch etwas trickreich, denn das Programm richtet sich ausschließlich nach der Dateiendung, die man dem File gibt, der Filetyp, den man einstellt, ist egal. Und das muss man auch erst einmal herausfinden :? ... Aber dann gehts.
Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
sunfl0wer
Beiträge: 115
Registriert: 25.07.02, 22:14

Beitrag von sunfl0wer » 11.01.05, 9:19

BSA hat geschrieben: Bild
imho kann _kein_ Programm, auch nicht Microsoft Excel, mehrere Tabellenblätter in eine CSV-Datei speichern, dies wird vom Format gar nicht unterstützt,

Wilhelm
Kein
Beiträge: 148
Registriert: 14.01.04, 12:23

Beitrag von Wilhelm » 11.01.05, 9:54

2sunflOwer: :supa:

Ist mir gar nicht aufgefallen... :oops:
Grüße
Wilhelm

Benutzeravatar
BSA
Mitglied
Beiträge: 349
Registriert: 04.01.05, 15:20

Beitrag von BSA » 21.01.05, 0:40

mhh, naja, danke

aber um csv geht es mir gar nicht..
ein anderes - klartextähnliches Format würde mir auch genügen.
Bin mit nem Hexeditor vertraut...
aber alle Buchstaben einzeln rausfischen aus den xls Dateien mag ich nicht :D
also, wer noch was findet => immer melden, danke

kraftian
Beiträge: 420
Registriert: 22.11.02, 7:49

Beitrag von kraftian » 20.03.05, 21:57

Bin im Internet gerade auf diese Seite gekommen: http://www.free-pc.hu/win9x/iroda-tablakez.asp

Hier findest du Alternativen zu Excel...
Vielleicht ist ja was passendes dabei.

Gruß
kraftian

Antworten