Textview als Dokumentenmanager

hier sind Anleitungen drin, die von unseren Usern oder Moderatoren nur für das EFB erstellt wurden

Moderatoren: Jean, |Gordon|, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
msel
Mitglied
Beiträge: 501
Registriert: 18.01.05, 8:45

Textview als Dokumentenmanager

Beitrag von msel » 18.05.06, 9:30

Textview als Dokumentenmanager

Alle Programm, die in diesem Dokument vorgestellt werden, gibt es als Freeware-Version. Einige davon sind zusätzlich Opensource.

Bei Textview handelt es sich um ein kleines Freeware Opensource-Programm, dass vor allem dazu dient, textbasierte Dateien zu betrachten: http://www.essential-freebies.de/board/ ... t=textview.
Zusätzlich bietet das Programm explorerähnliche Funktionen. Das Programm zeichnet sich dadurch aus, dass es
1. Textdateien sehr schnell öffnet (Einschränkungen siehe unten),
2. Textdateien in verschiedenen Formaten wie Unicode, UTF-8, MAC, BIN, HEX etc. darstellen kann und
3. sich sehr gut konfigurieren läßt.

Für den optimalen Gebrauch des Programms empfiehlt es sich diese Datei http://www.flos-freeware.ch/txt/textview.txt zu lesen.

Besonders hervorzuheben sind die folgenden Funktionen, die sich in dem explorerähnlichen Baum befinden:
1. Quickview: Mit dieser Funktion können beliebige Dateien in einem selbst ausgewählten Quickviewer dargestellt werden. Ich benutze dafür das Freeware-Programm Lister mit diversen PlugIns, siehe http://www.essential-freebies.de/board/ ... ght=lister.
2. Run: Mit dieser Funktion kann ein beliebiges Programm ausgewählt und gestartet werden (ähnlich dem Befehl Ausführen).
3. OpenWith: Diese Funktion funktioniert ähnlich wie die SendTo-Funktion von Windows. Gerade diese Funktion ermöglicht es Textview zu einem textbasierten Dokumentenmanager auszubauen. Dazu sollte man sich einen Ordner anlegen, in dem die Verknüpfungen zu OpenWith abgelegt werden.

Einschränkungen:
Sehr große, d. h. mehrere hundert Kilobyte große Textdateien öffnen sich in Textview (auch in Notepad2) langsam.

Als Ergänzungen zu Textview eignen sich besonders die folgenden Programme:

1. Als Texteditor: Ich benutze den Texteditor Notepad2, der vom gleichen Autor angeboten wird: http://www.essential-freebies.de/board/ ... t=notepad2. Dieser ist bei mir der Standardeditor für Textdateien und hat bei mir Notepad ersetzt (eine Anweisung dazu gibt es dazu hier: http://blogs.msdn.com/omars/archive/200 ... 24093.aspx). Um gleichzeitig auf mehrere Editoren zuzugreifen, habe ich die anderen Editoren (bei mir PSPad, http://www.essential-freebies.de/board/ ... ight=pspad) als Link im OpenWith-Verzeichnis eingetragen. Wenn ich also eine Datei nicht in Notepad2 bearbeiten will, so öffne ich das Kontextmenü, wähle OpenWith und dann PsPad aus.

2. Zur Erweiterung der explorerähnlichen Funktionalität: Send To Toys, http://www.essential-freebies.de/board/ ... sendtotoys
Im Textview sind folgende Funktionen schon eingebaut: CopyName, CreateLink, SaveAs, Copy/Move, Delete, Rename, Properties
Send To Toys erweitert das sendTo-Menü für Windows um die Verknüpfungen
- Send To "Clipboard (as name)
- Send To "Command Prompt"
- Send To "Favorites"
- Send To "Folder..."
- Send To "Quick Launch"
- Send To "Recycle Bin"
- Send To "Run..."
Hiervon braucht man nur die Verknüpfungen Send To "Favorites" (wenn man zusätzliche Favoriten außerhalb der Textview eigenen Favoriten anlegen will), Send To "Command Prompt" (das den Ordner / die Datei in der Command Shell öffnet (DOS)).

3. Zum Drucken
Textview bietet keine eigene Druckfunktion. Statt dessen muss man mühsam erst eine Datei im Texteditor öffnen und dann von diesem drucken lassen. Abhilfe schafft hier das Programm Printfile, http://www.essential-freebies.de/board/ ... =printfile.
Das Programm eignet sich zum Drucken von Text, PS- und EPS-Dateien. Zur Konfiguration erstellt man ein neues Profil und eine Verknüpfung zu diesem Profil und kopiert dann diese in den OpenWith-Ordner. Dann kann man über OpenWith eine Textdatei direkt aus Textview ausdrucken und z. B. auch mit Kopf- und Fußzeileninformationen versehen lassen.

4. Suchen und Suchen und Ersetzen
Textview bietet eine Suche nur innerhalb einer geöffneten Datei an. Möchte man jetzt ganze Verzeichnisse durchsuchen bzw. Texte ersetzen, so bieten sich die Programme
SimpleSearchReplace http://www.essential-freebies.de/board/ ... ple+search und
SuperFinder FSL releases http://freesoftland.sytes.net/
an.

Mit SimpleSearchReplace kann man nach Dateiinhalten suchen. Wenn man eine Verknüpfung in OpenWith anlegt und dann einen Ordner aus Textview mit diesem Programm öffnet, so wird dieser Ordner gleich als Suchordner eingetragen. Gleichzeitig kann man mit diesem Programm auch Inhalte ersetzen lassen.
SuperFinder ermöglicht die Suche nach Dateien und nach Inhalten und funktioniert ähnlich: ein ausgewählter Ordner in Textview wird als Suchordner übertragen.

5. Konvertierung bzw. Verschlüsselung der Textdateien
Möchte man eine Textdatei als .exe-Datei z. B. weitergeben, so bietet sich das Programm Text2exe an, http://www.blaiz.net/TEXT2EXE.HTM.
Fügt man dieses Programm als Verknüpfung in den OpenWith-Ordner an, so kann man mit einem Mausklick aus Textview heraus aus einer Textdatei eine Exe-Datei erstellen.
Möchte man eine PDF-Datei erstellen, so sollte man sich zuerst einen PDF-Drucker, wie z. B. FreePDFXP (http://www.essential-freebies.de/board/ ... ht=freepdf) installieren. Anschließend kann man mit Hilfe von Printfile (siehe oben) ein Profil definieren, so dass ein Text automatisch als PDF ausgegeben wird.
Zur Verschlüsselung bietet sich u. a. das Programm LockNote an http://www.essential-freebies.de/board/ ... t=locknote. Über die OpenWith-Verknüpfung wird dann aus einer Textdatei eine passwortverschlüsselte EXE-Datei.

6. Was (mir) noch fehlt:
Im Moment suche ich noch ein einfaches Programm, um Text bzw. andere Dateien schnell aus Textview per E-Mail versenden zu können. Am liebsten wäre mir ein Programm, dass einen vorhandenen E-Mail-Client z. B. Thunderbird anspricht (leider funktioniert Senden an E-Mail-Empfänger aus Textview heraus nicht). Im Moment erstelle ich aus einer Textdatei ein PDF mit FreePDF und versende es dann über FreePDF mit meinem Standard-Mail-Client.

7.FileNote als Ergänzung: In Anlehnung an das Freeware-Programm FileNote http://www.essential-freebies.de/board/ ... t=filenote habe ich vor einiger Zeit ein AutoHotkey-Skript gebaut, was unter dem Windows Explorer bzw. auch unter Textview mit OpenWith funktioniert.
Informationen zu AutoHotkey sind hier:
http://www.essential-freebies.de/board/ ... autohotkey
Das Skript erstellt bei Aufruf zu jeder Datei eine Textdatei gleichen Namens, z. B. zu Textview.exe eine Textview.fno. In diese Textdatei kann man dann Informationen zu einer Datei / zu einem Ordner schreiben.
Im Gegensatz zum Originalprogramm gibt es einige Änderungen:
1. Das Programm funktioniert auch auf Ordnern.
2. Das Programm benutzt als Endung .fno und funktioniert deshalb auch auf Textdateien mit der Endung .txt.

Das Skript für den Windows Explorer wird nach der Kompilierung über die Registry in das Kontextmenü für Dateien / Ordner eingebunden. Eine Einbindung kann so aussehen (die Schlüssel FileNote und Command müssen händisch in der Registry angelegt werden):
[HKEY_CLASSES_ROOT\*\shell\FileNote\Command]
Standard Value: "Z:\Programme\Dateimanagement\FileNote.exe" "%1"
wenn das kompilierte Programm z. B. unter Z:\Programme\Dateimanagement abgelegt ist.
Für Ordner gilt äquivalent dieser Schlüssel:
HKEY_CLASSES_ROOT\Folder\shell\FileNote\Command]

Das Skript für Textview wird nach der Kompilierung einfach als Verknüpfung in das OpenWith-Menü abgelegt.

Für beide Skripte können folgende Sachen angepaßt werden:
1. Der Textbetrachter für Texte, hier Textview
2. Der Texteditor für Texte, hier Notepad2.
3. Anlegen einer Textdatei als Vorlage - hier FileNote.fno.
Alternativ können die Befehle
FileCopy, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Vorlagen\Text\FileNote.fno, %FileName%.fno
Run, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Programme\Informationsmanager\Textview\Notepad.exe "%FileName%.fno"
auch durch
Run, C:\Programme\PSPad\PsPad.exe "%name%.txt"
ersetzt werden. Dann benötigt man keine Vorlage.

Hier das Skript für den Windows Explorer:

Code: Alles auswählen

; AutoHotkey Version: 1.x
; Language:       English
; Platform:       Win9x/NT
; Author:         Maria Seliger 
; Date: 	    18.05.2006
; Script Function: Creates a text file to a selected file or folder via
; context menu. Therefore you have to add keys to the registry.
;
; Save Content of Clipboard in Variable ClipSaved
ClipSaved := ClipboardAll 
; Start off empty to allow ClipWait to detect when the text has arrived.
clipboard =  
; Copy Command
Send ^c
; Wait for the clipboard to contain text.
ClipWait  
; Variable String get content of clipboard
; String = %clipboard%
FullFileName = %clipboard%
SplitPath, FullFileName, name, dir, ext, name_no_ext, drive
; Rewrite Content of Clipboard
clipboard := ClipSaved 
; Trim name of the file and delete extension
FileName=%name%
; Run file editor
IfNotExist, %FileName%.fno
{
	FileCopy, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Vorlagen\Text\FileNote.fno, %FileName%.fno  
	Run, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Programme\Informationsmanager\Textview\Notepad.exe "%FileName%.fno"
}
else
  Run, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Programme\Informationsmanager\Textview\Textview.exe "%FileName%.fno"
Hier das Skript für Textview:

Code: Alles auswählen

;
; AutoHotkey Version: 1.x
; Language:       English
; Platform:       Win9x/NT
; Author:         Maria Seliger
; Date:           18.05.2006 
;
; Script Function: Creates a text file to a selected file or folder via
; context menu of textview
; 
; Save Content of Clipboard in Variable ClipSaved
ClipSaved := ClipboardAll 
; Start off empty to allow ClipWait to detect when the text has arrived.
clipboard =  
; Copy Command
Send, {APPSKEY}c
; Wait for the clipboard to contain text.
ClipWait  
; Variable String get content of clipboard
FullFileName = %clipboard%
SplitPath, FullFileName, name, dir, ext, name_no_ext, drive
; Rewrite Content of Clipboard
clipboard := ClipSaved 
FileName=%name%
; Msgbox %FileName%
; Run file editor
IfNotExist, %FileName%.fno
{
	FileCopy, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Vorlagen\Text\FileNote.fno, %FileName%.fno  
	Run, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Programme\Informationsmanager\Textview\Notepad.exe "%FileName%.fno"
}
else
  Run, Z:\Zettelkasten\Ressourcen\Programme\Informationsmanager\Textview\Textview.exe "%FileName%.fno"
Mit freundlichen Grüßen / Greetings

Maria
---
Free Software Foundation: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to use,
study, copy, modify, and redistribute computer software, and to defend the
rights of Free Software users.”

Benutzeravatar
likeatim
Gründer und Administrator
Beiträge: 2669
Registriert: 24.08.01, 13:01

Beitrag von likeatim » 18.05.06, 9:48

wow, vielen Dank für dieses Tutorial!

Fossi
Einsteiger
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.04, 8:53

Beitrag von Fossi » 18.05.06, 11:24

@msel
Das ist superklasse! Dankeschön! =D>

Sowas hab ich schon lange lange gesucht....

Benutzeravatar
msel
Mitglied
Beiträge: 501
Registriert: 18.01.05, 8:45

Beitrag von msel » 18.05.06, 12:45

Danke für das Lob.
Ich wollte mit diesem Tutorial auch mal zeigen, dass auch kleine unscheinbare Programme oft doch sehr viel mehr bieten, als es auf den ersten Blick erscheint. Bei mir ist das Programm zur Zentrale und ist mein Informationsmanager geworden, d. h. ich benutze das Programm weit häufiger als den Windows Explorer.
Wenn jemand noch irgendwelche anderen Programmen hat um den Textview zu erweitern - her damit.
Mit freundlichen Grüßen / Greetings

Maria
---
Free Software Foundation: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to use,
study, copy, modify, and redistribute computer software, and to defend the
rights of Free Software users.”

Benutzeravatar
msel
Mitglied
Beiträge: 501
Registriert: 18.01.05, 8:45

Beitrag von msel » 04.07.06, 8:56

Eine weitere Ergänzung zu Textview
Tom's eTextReader zur Visualisierung von Textdateien als Buch. Dieses Programm kann auch über OpenWith angesprochen werden.
Das Programm ist hier:
http://www.essential-freebies.de/board/ ... hp?t=11043
Mit freundlichen Grüßen / Greetings

Maria
---
Free Software Foundation: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to use,
study, copy, modify, and redistribute computer software, and to defend the
rights of Free Software users.”

Rainer Zufall
Beiträge: 586
Registriert: 29.01.02, 15:47

Beitrag von Rainer Zufall » 04.07.06, 11:08

:top: @ msel

vielen Dank für Dein Tutorial!

....was ich noch suche, ist der Zeilenumbruch.

Gruss
Rainer

Edit
gefunden
/Edit

Benutzeravatar
msel
Mitglied
Beiträge: 501
Registriert: 18.01.05, 8:45

Re: Textview als Dokumentenmanager

Beitrag von msel » 31.01.11, 8:35

msel hat geschrieben: 1. Quickview: Mit dieser Funktion können beliebige Dateien in einem selbst ausgewählten Quickviewer dargestellt werden. Ich benutze dafür das Freeware-Programm Lister mit diversen PlugIns, siehe http://www.essential-freebies.de/board/ ... ght=lister.
Ein Plugin für Lister (EFB-Suche)/ Universal Viewer (EFB-Suche) möchte ich besonders empfehlen:

http://www.totalcmd.net/plugring/oilister.html

Das Plugin benutzt eine Library von Oracle und "erschlägt" fast alle Dateitypen (dazu zählen PDF, Microsoft und Openoffice-Formate, Bilder, Tabellenkalkulationen, Datenbanken, Multimedia-Dateien, Präsentationen etc.)

Hier die Liste der unterstützten Formate:
http://www.oracle.com/technetwork/middl ... 133032.pdf

Installation unter Lister:

In einem (Unter)Verzeichnis von Lister die Datei

Code: Alles auswählen

wlx_oilister_1.1.0.zip
entpacken.

In einem anderen Verzeichnis die Datei

Code: Alles auswählen

vw-8-3-5-win-x86-32.zip
(oder entsprechend 64-Bit Version) entpacken. Diese kann von Oracle heruntergeladen werden: http://www.oracle.com/technetwork/middl ... tml#Viewer Technology 8.3.5

Zum Herunterladen ist eine Registrierung erforderlich (Tipp: BugMeNot).

Aus der entpackten Datei

Code: Alles auswählen

vw-8-3-5-win-x86-32.zip
die Inhalte des Verzeichnis redist kopieren und in das Verzeichnis der entpackten Datei

Code: Alles auswählen

wlx_oilister_1.1.0.zip
reinkopieren.

Anschließend das Lister-Plugin über

Code: Alles auswählen

Options | Configure | LS Plugins
einbinden und eventuell die Datei oilister.ini nachkonfigurieren.
Mit freundlichen Grüßen / Greetings

Maria
---
Free Software Foundation: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to use,
study, copy, modify, and redistribute computer software, and to defend the
rights of Free Software users.”

Benutzeravatar
Icfu
Mitglied
Beiträge: 1436
Registriert: 28.05.05, 3:29

Re: Textview als Dokumentenmanager

Beitrag von Icfu » 21.03.11, 21:45

Edit: Zumindest war das bis Version 2.0.0 so, in 2.6.0 wurde das INI-Format geändert.

Der neue Eintrag optionsdir=. zeigt keine Wirkung, ist vielleicht ein Bug.


----------------
Mittlerweile heißt das Ding uLister und ist auch portabel, ulister.ini erstellen mit folgendem Inhalt:

Code: Alles auswählen

[options]
posdir=. 
oitdir=.
2.6.0 (2011/03/18):
http://www.totalcmd.net/plugring/oilister.html
http://www.ghisler.ch/board/viewtopic.php?t=28413
Holy Frankenfuck! Snakes!

Benutzeravatar
sir_silva
Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 27.10.04, 23:02

Re: Textview als Dokumentenmanager

Beitrag von sir_silva » 21.03.11, 22:29

Der Text

Code: Alles auswählen

[options]
aka Sektionsname innerhalb einer Ini-Datei ist seit VErsion 2.50
(wie hier zu lesen: http://ghisler.ch/board/viewtopic.php?p=218770#218770)
nicht mehr nötig...
-=U love me or U hate me=-
http://home.arcor.de/rosa.elefant/tc/index.html -> meine TC-Seite

Benutzeravatar
Icfu
Mitglied
Beiträge: 1436
Registriert: 28.05.05, 3:29

Re: Textview als Dokumentenmanager

Beitrag von Icfu » 21.03.11, 22:37

Deshalb schrub ich ja, daß sich das INI-Format geändert hat...
Ändert aber nichts daran, daß Version 2.6.0 nicht portabel ist, weil das .oit-Verzeichnis trotz neuem optionsdir-Eintrag nicht im Pluginverzeichnis angelegt wird...
Holy Frankenfuck! Snakes!

Antworten