T-Clock Redux 2.4.4 - Universalsystemtool

Tools für Desktop, Fenster und Taskbar

Moderatoren: Jean, Gordon 4.0, Moderatoren

Benutzeravatar
Icfu
Mitglied
Beiträge: 1456
Registriert: 28.05.05, 3:29
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Icfu » 18.08.07, 0:01

Schönheitsfehler: TClock liegt rechts unten, und der Kalender öffnet sich sozusagen im Off, noch weiter rechts unten... ich muss ihn erst immer packen und ins Bild zerren.
Das habe ich still korrigiert, nimm mal die neue Version... ;)

Icfu
Holy Frankenfuck! Snakes!

Michael_Corvin
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 20
Registriert: 30.12.06, 11:43

Beitrag von Michael_Corvin » 18.08.07, 12:41

mal ein paar vergleichende Anmerkungen von mir zu Alfaclock / TClock Light:

Bisher habe ich immer Alfaclock benutzt, weil das zB die Uhr zweizeilig (beliebig vielzeilig) darstellen kann und eine Alarmfunktion hat. Allerdings fand ich den Ram-Verbrauch mit 4-5 MB immer recht hoch.

Da im Anfangsposting was von ressourcenschonend steht und hier ein RAM-Verbrauch von sagenhaften 680 KB angegeben wird, musste ich das Teil natürlich mal testen. Und Pustekuchen: auch hiermit liegt der RAM-Verbrauch bei mir um die 5 MB.

Zweizeilige Uhr geht. Es gibt eine ablaufende Stoppuhr (Eieruhr) und einen Timer, für den man eine bestimmte Uhrzeit einstellen kann (bei Alfaclock gibts nur letzteres).

Benutzeravatar
Icfu
Mitglied
Beiträge: 1456
Registriert: 28.05.05, 3:29
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Icfu » 18.08.07, 15:32

Da im Anfangsposting was von ressourcenschonend steht und hier ein RAM-Verbrauch von sagenhaften 680 KB angegeben wird, musste ich das Teil natürlich mal testen. Und Pustekuchen: auch hiermit liegt der RAM-Verbrauch bei mir um die 5 MB.
Ausschlagebend beim RAM-Verbrauchstest sind die Spalten "Private Bytes" im Process Explorer bzw. "Virtueller Speicher" im Taskmanager, denn die geben den Teil des RAMs an, der exklusiv von dieser Applikation genutzt wird.

Icfu
Holy Frankenfuck! Snakes!

hambaba
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 14.12.03, 18:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von hambaba » 19.08.07, 12:51

durch das kalender skript hat tclocklight nun ptbsync bei mir abgelöst. danke!

Benutzeravatar
Der_F
Beiträge: 869
Registriert: 23.10.02, 19:01
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Der_F » 19.08.07, 14:26

Icfu hat geschrieben:Ausschlagebend beim RAM-Verbrauchstest sind die Spalten "Private Bytes" im Process Explorer bzw. "Virtueller Speicher" im Taskmanager, denn die geben den Teil des RAMs an, der exklusiv von dieser Applikation genutzt wird.

Icfu
sehe ich anders: "Working Set" ist der richtige RAM Verbrauch und "Private Bytes" der ausgelagerter RAM > pagefile.sys
(im Win taskmgr über Ansicht > Speicherauslastung / Virtueller Speicher)

Benutzeravatar
Icfu
Mitglied
Beiträge: 1456
Registriert: 28.05.05, 3:29
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Beitrag von Icfu » 19.08.07, 14:54

Ich will Dir nicht vorschreiben, was Du sehen willst, aber daß Deine Theorie eher auf wackligen Beinen steht, erkennst Du schon daran, die Private Bytes nicht auf 0 hüpfen, wenn die Auslagerungsdatei deaktiviert ist. ;)

Die Private Bytes heißen Private Bytes, weil die Bytes privat sind, also nur zum jeweiligen Prozeß gehören.

Wenn Du wirklich Interesse hast:
http://shsc.info/WindowsMemoryManagement

Icfu
Holy Frankenfuck! Snakes!

Benutzeravatar
Der_F
Beiträge: 869
Registriert: 23.10.02, 19:01
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Der_F » 19.08.07, 20:05

du hast wohl recht, also kann ich auch mit dem ProcessExplorer nicht sehen, wieviel RAM eine Anwendung verbraucht und wieviel davon ausgelagert ist !?!
"Alles ist möglich, aber nicht überall"

tomate
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 12
Registriert: 26.09.08, 12:50

Beitrag von tomate » 29.04.09, 8:17

Hallo zusammen,

TClock ist genau das was ich gesucht habe.
Auf dem Laptop (XP x86) läuft es wunderbar.

Auf meinem „großem“ Rechner (XP x64)
erscheint die Uhr jedoch leider nicht. Im
Taskmanager ist der Prozess vorhanden.

Kann man da was machen, oder ist TClock
einfach nicht kompatibel mit x64-Systemen?

Viele Grüße, Tomate

Benutzeravatar
onlyTropics
regelmäßiger Besucher
Beiträge: 22
Registriert: 18.01.06, 15:50

Beitrag von onlyTropics » 29.04.09, 11:51

es wird als 32bit dll sicher probleme haben, sich in den 64bit explorer prozess zu laden (sowas geht nämlich nicht) ... ich tippe also auf 'nicht kompatibel'.
[url=http://www.tropictech.de/]Software for the people![/url]

hambaba
Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 14.12.03, 18:30
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von hambaba » 07.01.10, 21:59

dadurch, dass ich von xp auf 7 x64 umgestiegen bin und die tclocklight leider nicht mehr funktioniert habe ich nach einer alternative gesucht und tclock 3 gefunden.

http://www.stoicjoker.com/TClock/

zusätzlich noch eine inoffizelle seite zu Stoic Joker's T-Clock
http://www.greggdeselms.com/tclock.html

Benutzeravatar
Der_F
Beiträge: 869
Registriert: 23.10.02, 19:01
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Der_F » 07.01.10, 22:44

hambaba hat geschrieben:dadurch, dass ich von xp auf 7 x64 umgestiegen bin und die tclocklight leider nicht mehr funktioniert habe ich nach einer alternative gesucht und tclock 3 gefunden.

http://www.stoicjoker.com/TClock/
saustark, hab nur das merkwürdige PTBSync (EFB-Suche) als Ersatz gefunden

=D>
"Alles ist möglich, aber nicht überall"

TheGrumbler
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 07.12.06, 11:45

T-Clock 2010 build 90 - Universalsystemtool

Beitrag von TheGrumbler » 15.02.11, 10:49

Im Donation Coder Forum (und anscheinend nur dort) gibt es eine neue Version von Stoic Jokers T-Clock 2010.


TheGrumbler
"Das Leben ist hart... Es ist noch härter, wenn du blöd bist."
John Wayne

Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 12602
Registriert: 06.01.02, 18:46
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Re: T-Clock / T-Clock Light / T-Clock2 1.62b / T-Clock 3 v. 1.01 - Universalsystemtool

Beitrag von Gordon » 09.02.17, 18:16

Gute Dinge sterben nie, sondern werden nur verbessert wie T-Clock Redux, das gibt es hier aktuell in Version 2.4.2

https://github.com/White-Tiger/T-Clock
Differences to Stoic Joker's T-Clock 2010 Build 95/98

+ supports Win10 with 1st-Anniversary update (v2.4.1)
+ Unicode support (v2.4.1)
* improved file structure
+ ISO-8601 week number support (Wi)
+ original Windows calendar and tooltip usable
+ support for clocks on every additional taskbar on Win8+
+ system/user dependent default colors
+ clock text angle freely adjustable
+ live update of clock text related changes (see what happens as you change it and before you apply it)
+ clock text always automatically centered
+ right mouse click can be customized
+ mouse button 4 and 5 supported
* improved taskbar support such as horizontal vs vertical and size
+ calendar hides on 2nd click if opened before (autohide must be enabled, Windows default behavior)
+ custom calendar can now show X past months, additional improvements
+ extended right-click menu with more Windows like behavior
(hold down CTRL or SHIFT to get "Run ..." and "Exit Explorer" items)
+ simplified mouse click preferences page
+ default configuration with Windows like behavior and clock with line-break on Vista+ (easier for first-time users)
+ more mouse commands / customization
+ overall improved settings dialog (so many changes.. can't name them all)
* improved Stopwatch (hotkeys, export, stats)
* improved drag&drop support
! some bugfixes
* some minor and major rewrites and changes
! can be compiled with MinGW/GCC (allows more people to work on it and also fixed bugs)
! fixed clock text transparency issues on Vista+
+ portable mode using .ini files as configuration storage (v2.4.0)
+ inbuild update checker (v2.4.0)
I am a signature virus. Why don't copy me into your sig?

Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 12602
Registriert: 06.01.02, 18:46
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 579 Mal

Re: T-Clock Redux 2.4.2 - Universalsystemtool

Beitrag von Gordon » 29.05.17, 14:32

I am a signature virus. Why don't copy me into your sig?

chriss
Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 22.07.03, 8:55
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: T-Clock Redux 2.4.3 - Universalsystemtool

Beitrag von chriss » 01.02.18, 9:22

neuerdings bei 2.4.4

es gibt nun auch _vc2010 build welcher mit vc 2010 kompiliert wurde.
new Lock, Sleep and Hibernate options for "Exit Windows" menu (#121)
new command line options: /exit-explorer & /restart-explorer (#24)
including "Restart Explorer" menu item for the advanced context menu (hold either Shift of Ctrl when opening T-Clock's menu)
Note: this options tries to properly exit Explorer.exe but will kill it if it takes more than 15 seconds. Desktop icons etc. should be saved anyway, but it might have side effeccs. (if so, report them please)
Note for Windows 2k/XP users: it'll always kill your Explorer.exe but icons etc. should be saved anyway.
fixed ISO week number format Wi (#128)
fixed numeric weekday format wi (#120)
fixed multi-monitor support on Windows 10 CU ("Ink Workspace" button issue, #126)
fixed some Clock positioning issues on all versions of Windows (#87, #113)
Watch List sort indicators now work on older version of Windows (#82)
fixed Calendar keyboard focus when tabbing in/out of Calendar (#69)
fixed "Display Properties" on Windows 10 (from the DC forum)
fixed file browse dialog within T-Clock from messing up T-Clock's command execution (#84)
some miscellaneous corrections


What's that _vc2010 build?
As of 2018, all new releases will be build with GCC instead of the Visual C++ 2010 compiler. So the previously known _static builds are used instead and for compatibility reasons, _vc2010 archives will still use the old compiler and are meant for advanced users.
Requires: Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable (install both 32bit vcredist_x86 + 64bit vcredist_x64 on 64bit OS)
gruß

chriss

Antworten