ActiveTCL Community Edition v.8.6.6 - TCL für windows

Software und Tools für Programmierung - Entwicklungsumgebungen, Compiler, etc. Keine blossen Editoren!

Moderatoren: Jean, |Gordon|, Moderatoren

Antworten
RIP
FALLEN MOD
Beiträge: 3009
Registriert: 19.12.01, 20:17

ActiveTCL Community Edition v.8.6.6 - TCL für windows

Beitrag von RIP » 08.01.02, 12:13

http://www.activestate.com/Products/ActiveTcl/

dl: http://downloads.activestate.com/Active ... 2-ix86.exe
( basiert auf tcl version 8.3 )


"Tcl ist eine Skriptsprache, die so konzipiert ist, daß die Skripte zur Laufzeit interpretiert werden. Die Idee zu Tcl entstand in den frühen 80er Jahren, als Prof. John K. Ousterhout an der University of California at Berkeley mit seinen Studenten an Tools zum Design von integrierte Schaltkreisen arbeitete. Durch das Fehlen einer universellen Allzwecksprache mußte für jedes Tool eine eigene Befehlssprache entwickelt werden, was zu einem nicht unerheblichen Aufwand führte.

Daher kam die Idee auf, eine solche Sprache als Library von C-Funktionen zu schreiben, die wieder verwendbar und beliebig erweiterbar wäre. Im Frühjahr 1988 begann Ousterhout mit der Arbeit, deren Ergebnisse zunächst Tcl und später TK (Toolkit - ein auf Tcl basierendes Toolkit für X11) waren und die bis heute vorangeht. (Quelle : [Ousterhout94], Vorwort, Seite xxv und [Ousterhout-Bio])

Tcl ist als Interpretersprache konzipiert, die eine Shell zur Ausführung der Tcl-Skripte benötigt, wie tclsh (Tcl - Shell) für Tcl und wish (Windowing shell) für Tcl/TK. Sie ermöglicht es mittels der übliche Programmierkonstrukte, wie z.B. Variablen, Schleifen und Prozeduren, neue Applikationen zu schreiben und Bestehende zu erweitern. Tatsächlich besteht der Interpreter aus einer einfachen C-Library, die den Programmen hinzugelinkt wird.

Ein wichtiges Ziel von Tcl ist es nunmehr komplexe Anwendungen auf einem hohen Abstraktionsniveau entwickeln zu können, und im Vergleich zu C-Programmen unter Umständen ein Vielfaches an Codelänge einzusparen und gegenbenenfalls weniger Wissen um die interne Funktionsweise des zugrunde liegenden Systems (bspw. X11) zu benötigen.

Ferner kann man aufgrund der Tatsache, daß Tcl eine Interpretersprache ist, schnell, ohne großen Compilier-Aufwand neue Anwendungen ausprobieren ("Rapid-Prototyping"). Es sei direkt angefügt, daß dies sicher auch der größte Nachteil von Tcl ist, da selbstverständlich jegliche in einer Interpretersprache geschriebene Applikation deutlich langsamer ist, als das Pedant in einer compilierten Version. Ousterhout versucht diese Einwände wie folgt zu entkräften: "Die heute verfügbaren Workstations sind unglaublich schnell. Ich habe Tcl-Skripte getestet, bei denen auf eine einzige Mausbewegung hin Hunderte von Anweisungen ausgeführt wurden, und konnte nicht die Andeutung einer Verzögerung ausmachen." ([Ousterhout94], Kapitel: Einleitung, Seite:3).

Neben diesen zentralen, zum größten Teil positiven Eigenschaften erhält der Entwickler einige weitere nützliche Eigenschaften, wenn er mit Tcl entwickelt. Die Sprache ist im Kern recht knapp gehalten, aber trotzdem mächtig, leistungsstark und bleibt ständig benutzerfreundlich. Sie verfügt über die Möglichkeit der Kommunikation mit beliebigen anderen Programmen, ja sogar ganze Tcl-Skripte können ausgetauscht werden, was die Einbindung und das Exportieren von Programmteilen in andere Programme zur Laufzeit sehr einfach macht und dementsprechend heutzutage sicher ein wichtiger Faktor für Tcl, betrachtet man die Vielzahl solcher (standardisierter) Austauschmechanismen in den verschiedenen Betriebssystemen (bspw. Microsofts recht statischen Verfahren zum Daten- /Programmaustausch: DDE und OLE).

Eine weitere große Stärke von Tcl ist die leichte Erweiterbarkeit. So lassen sich neue Befehle ganz einfach in C schreiben, und können dann in Tcl eingebunden werden. So sind die bereits erähnten -meist schon in der Distribution enthaltenen- Pakete TK und Extended Tcl selbst auch solche C-Libraries.

Neben all diesen Stärken und Eigenschaften von Tcl auf der technischen Seite, ist sicher als überzeugendes Argument für Tcl auch dessen Verbreitung (die ja kostenlos vonstatten geht) und die Entwicklungsfreude der Tcl-Benutzgemeinschaft zu nennen, denn gerade dadurch stehen regelmäßig viele neue Tools und Libraries in Tcl zur Verfügung.

"

eine seite zu aller art von scripten : http://perlscripten.de/
[i]Copying all or parts of a program is as natural to a programmer as breathing, and as productive. It ought to be as free. [/i] - RMS

tuff.enuff
Beiträge: 320
Registriert: 07.04.03, 21:44

Beitrag von tuff.enuff » 18.03.04, 20:43

Update
v8.5.0 Beta 1 (9.3MB)
http://downloads.activestate.com/Active ... -93230.exe

HTML Dokumentation
http://downloads.activestate.com/Active ... tml.tar.gz

Hier ein nettes Script für alle Münchner:
http://branimir.com/kw/index.txt
Erwachsen werden“ ist nicht gleich „weniger Spaß haben“, es bedeutet, sich zwischen den Späßen weniger elend zu fühlen. (jetzt.de)

Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 13180
Registriert: 06.01.02, 18:46

Beitrag von Gordon » 28.06.07, 16:31

aktuell ist Version 8.4.14
als beta steht Version 8.5 beta 7 bereit

DL: http://www.activestate.com/Products/ActiveTcl/
Freude ist nur ein Mangel an Information.

Benutzeravatar
msel
Mitglied
Beiträge: 498
Registriert: 18.01.05, 8:45

Beitrag von msel » 07.02.08, 9:33

ActiveTcl Version 8.5

ActiveTcl 8.5 is currently distributed in a slimmer default install format with fewer packages. It includes the teacup application which allows you to obtain the previous 8.4 packages and even more.

Changelog:
Highlights in ActiveTcl 8.5
* Speed: 8.5 now runs 10% faster than 8.4 with bytecode improvements, object caching and reduced memory usage.
* Bignums: Tcl now supports arbitrary-precision integers, which improves math operations on large integers.
* Safer interps: Tcl's powerful safe interpreter mechanism now has improved control of time and command limits in slave interpreters.
* clock command: More robust implementation of command for specifying time, with significant l10n and i18n improvements.
* dict command: New data structure that allows access to data by value rather than a variable name, which is substantially faster.
* Additional improvements: Faster list search, new and improved mathematics procedures, anonymous procedures, new ways to package Tcl extensions, Tcl-level custom channel types, file and line location information for each command, and more.
Mit freundlichen Grüßen / Greetings

Maria
---
Free Software Foundation: “Our mission is to preserve, protect and promote the freedom to use,
study, copy, modify, and redistribute computer software, and to defend the
rights of Free Software users.”

Benutzeravatar
Gordon
Beiträge: 13180
Registriert: 06.01.02, 18:46

Re: ActiveTCL 8.5 - TCL für windows

Beitrag von Gordon » 09.09.18, 14:30

inzwischen in der Community Edition bei Version 8.6.6:
https://www.activestate.com/activetcl
Freude ist nur ein Mangel an Information.

Antworten